Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bezirkseinzelmeisterschaften im Schach werden erstmals in Tostedt ausgerichtet

Andreas Cohrs (li.) und Karin Rogge-Wokittel vom MTV Tostedt mit der ambitionierten Tostedter Schachjugend (Foto: Marion Wenner)
bim. Tostedt. Das ist eine Ehre für die Schachspieler des MTV Tostedt: Sie richten ab kommenden Sonntag, 18. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, erstmals die Bezirksmeisterschaften im Schach in der ehemaligen Töste Realschule, Poststraße 16, aus. „Wir rechnen allein bei den Jugendlichen mit bis zu 40 Teilnehmern“, so Karin Rogge-Wokittel vom MTV.
Die Schach-Abteilung des MTV Tostedt wurde 1980 in den niedersächsischen Schachverband aufgenommen. Derzeit gehören ihr 30 Mitglieder jeden Alters an. Seit 2009 ist die erste Mannschaft in der Verbandsliga Nord etabliert und strebt den erneuten Wiederaufstieg an. Demnächst wollen sie mit ungarischen Meistern wetteifern.
Vom 18. bis 25. Oktober finden mehrere Turniere für alle Altersklassen und Leistungsstärken statt. Zu Beginn der Meisterschaften am Sonntag, 18. Oktober, um 14.20 Uhr wird Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam, selbst leidenschaftlicher Schachspieler, zu Gast sein, eine Ansprache halten und vielleicht sogar beim „Blitzturnier“ ab 15 Uhr mitmachen.
Von Montag bis Mittwoch folgt dann das Jugend-Turnier in unterschiedlichen Altersklassen (Einzelwertung in U12, U14, U16 und U18-Altersgruppe). Große Hoffnungen liegen dabei auf der ambitionierten Tostedter Schachjugend.
Parallel findet die ganze Woche das Senioren-Turnier statt und ab Donnerstag folgen - offen für alle Schachspieler im Bezirk IV - Lüneburg - das Hauptturnier und das Meister-Turnier, bei dem sieben Partien binnen vier Tagen zu absolvieren sind.
„Das ist ein gutes Training für die bevorstehenden Mannschaftskämpfe und eine sportliche Herausforderung der besonderen Art“, so Karin Rogge-Wokittel. Während die Spieler sich für das Meisterturnier vorher qualifizieren mussten, wird das Hauptturnier als offenes Turnier gestaltet.
• Nähere Informationen sind erhältlich bei Ulf Wokittel und Karin Rogge-Wokittel unter Tel. 04182-21939.