Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Birgit Averbeck ist neue Pastorin in Tostedt

Wann? 22.06.2014 10:00 Uhr

Wo? Johanneskirche Tostedt, Himmelsweg, 21255 Tostedt DE
Birgit Averbeck (Foto: oh)
Tostedt: Johanneskirche Tostedt | bim/nw. Tostedt. Seit Anfang Juni hat die Tostedter Johannes-Kirchengemeinde eine neue Pastorin: Birgit Averbeck. Sie hat den Pfarrbezirk von Pastorin Sabine Krüger übernommen, die im vergangenen Jahr nach Rotenbürg/Wümme wechselte. Offiziell wird die 32-jährige Theologin am Sonntag, 22. Juni, um 10 Uhr von Superintendent Dirk Jäger in ihre Tostedter Pfarrstelle eingeführt.
Ihr Studium führte sie an verschiedene Orte Deutschlands, eine prägende Zeit verbrachte sie indes am anderen Ende der Welt: in Papua-Neuguinea. Ihre Eltern waren als Entwicklungshelfer nach Papua-Neuguinea gegangen, als Birgit Averbeck zwei Jahre alt war: „Es war ein Paradies, die absolute Freiheit in der Natur und mit den Menschen. Meine Schwester und ich spielten mit Kindern des Dorfes mit den Dingen, die wir in der Natur fanden. Ich erinnere mich an viele Feste und Rituale der Menschen dort und die Leichtigkeit, mit der wir Kinder jeden Tag erlebten. Im Nachhinein denke ich, dass die Menschen es gut geschafft haben, ihren christlichen Glauben mit ihrer Naturreligion zu verbinden.“ Mit sechs Jahren kehrte sie mit ihrer Familie zurück nach Deutschland.
Ihr Studium absolvierte Birgit Averbeck in Wuppertal, Halle an der Saale und Göttingen, das Vikariat später in der kleinen Dorfgemeinde Hameln Holtensen. Für den dreijährigen Probedienst ging sie nach Berge bei Quakenbrück. Neben ihren pastoralen Aufgaben waren die Notfallseelsorge und die Arbeit mit der Krippe und dem Kindergarten „Leuchtturm“ wichtige Schwerpunkte ihrer Arbeit: „Kindergarten-Andachten, Gottesdienste für Kindergartenkinder und ihre Eltern und die Betreuung der Mitarbeiter haben mir viel Spaß gemacht", sagt Birgit Averbeck.
"Jetzt freue ich mich auf die Gemeinde, die Arbeit mit dem Kirchenvorstand und die vielen Begegnungen, die vor mir liegen“, sagt sie.
Musik und Tanz sind Hobbys der Pastorin: „In Berge habe ich bereits mit großer Freude im Posaunenchor mitgespielt, das möchte ich in Tostedt auch wieder verfolgen.“ Ihr größtes Hobby ist der Steptanz, wenn genug Zeit bleibt, möchte sie auch in Tostedt wieder tanzen.