Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blauer Löwe für Ludwig Wladimir Dorner

Der strahlende Preisträger: Ludwig Wladimir Dorner (Foto: FLMK)
(bim). Er überzeugte mit seinem virtuosen, sehr sauberen Violinenspiels mit einem sehr guten Ton: Ludwig Wladimir Dorner. Der 15-jährige Hanstedter erhält den Blauen Löwen, den Kulturpreis des Landkreises Harburg. Die feierliche Preisverleihung findet im Dezember statt. Für den Kulturpreis konnten sich klassische Instrumentalmusiker unter 18 Jahren bewerben.
Die Jury war sich einig: „Sein hervorragendes Zusammenspiel mit anderen Musikern sowie das Harmonieren mit dem Orchester fallen positiv auf. Ludwig Dorner spielt schöne Linien, hat eine sichtbar gute Technik und atmet gut. Dabei ist sein Spiel stets interessant und lebendig.“
Ludwig Wladimir Dorner besucht das Albert Einstein-Gymnasium in Buchholz. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren an der Musikschule Hanstedt. Zwei Jahre später wurde er Schüler von Michael Holm in Hamburg, ab 2014 erhielt er außerdem Stunden bei Florin Paul, dem 1. Konzertmeister des NDR-Sinfonieorchesters, sowie bei Harim Chun, Mitglied des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Seit 2011 nimmt er regelmäßig am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil und ist mehrfacher Bundespreisträger.
In den vergangenen Jahren sammelte Ludwig Wladimir Dorner Orchestererfahrung beim Albert Schweitzer Jugendorchester sowie dem NDR Jugendsinfonieorchester. Seit April 2016 ist Ludwig Dorner Stipendiat der Andreas Franke Akademie an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater und erhält seine Ausbildung bei Prof. Tanja Becker-Bender. Aktuell verbringt er im Rahmen eines staatlichen Stipendiums ein Jahr an der Yehudi Menuhin School in London, einem weltweit anerkannten Spezialinternat für Streicher.
Der junge Violinist bedankt sich für die Auszeichnung mit dem Blauen Löwen: „Ich freue mich sehr über diesen Preis! Ich finde es gut, Geld in etwas zu investieren, was einen im Leben weiterentwickelt, und das Leben auch immer prägen wird, nämlich in die eigene Bildung.“

Über den Kulturpreis

Der Kulturpreis Blauer Löwe wird seit 2005 jährlich in wechselnden Sparten ausgeschrieben. Die Jury wählt aus den Reihen der Bewerber einen Gewinner aus. Sie besteht aus Journalisten der regionalen Medien, Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und des Landkreises Harburg sowie aus regionalen Kulturinstitutionen. Das Preisgeld von 2.000 Euro wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestellt und im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Empore Buchholz überreicht.