Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Backstube erobert

Ihnen machte das Teigaustechen Spaß: Nele Sophie (li.) und Inga (beide 4) mit Bäcker- und Konditor-Gesellin Anke Christoph
bim. Todtglüsingen. "Es riecht nach Franzbrötchen", schreit der Vierjährige und strahlt. Gemeinsam mit 23 weiteren Kindern aus dem ev.-luth. Johannes-Kindergarten "Im Stocken" eroberte er jetzt die Backstube der Bäckerei Weiss in Todtglüsingen. Dort stand Backen für den guten Zweck auf dem Programm.
Voller Vorfreude schlüpften die Kleinen sofort aus den Anoraks und ließen sich die eigens für sie bereit gestellten kleinen Schürzen umbinden. Dann zeigte die Bäcker- und Konditor-Gesellin Anke Christoph, wie aus Teig Plätzchen gestochen werden. "Die scharfe Seite der Backform muss in den Teig", erklärte sie. Mit Feuereifer gingen die Mädchen und Jungen ans Werk.
Am Ende freuten sie sich, dass sie nicht nur die selbstgebackenen Plätzchen, sondern auch die Schürzen und ihre Bäckermützen mit heim nehmen durften.
"Die Eltern der Kinder zahlen für das Backen jeweils sechs Euro, die in unseren großen Spendentopf für die Kinder-Krebs-Initiative Holm-Seppensen fließen, so Bäckerei-Inhaber Jochen Weiß. Erzieherin Birgit Gröndahl: "Die Eltern haben das gerne bezahlt, um die Aktion zu unterstützen."