Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erstes internationales Volleyballturnier in Heidenau

Einheimische und Flüchtlinge hatten viel Spaß beim Volleyballturnier (Foto: Burkhardt Brand)
bim. Heidenau. Ein erstes internationales Volleyballturnier wurde jetzt in Heidenau ausgetragen. An den Start gingen acht Volleyballmannschaften. Vier Mannschaften wurden von den in Heidenau untergebrachten 80 Flüchtlingen aus Pakistan und Syrien gestellt. Die weiteren Teams bestanden aus der Volleyballabteilung des TSV Heidenau, den Fußballern, die als Verstärkung einen Pakistaner hinzunahmen, dem Unterstützerkreis „Hand in Hand“ sowie einer gemischte Mannschaft mit aktiven Volleyballspielern, Unterstützern und Flüchtlingen.
Auf zwei Spielfeldern wurden den bis zu 150 Zuschauern in der Heidenauer Sporthalle spannende Vorrundenspiele geboten.
Dann wurden die Plätze acht bis eins ausgespielt. Mit Ehrgeiz, Elan und viel Teamgeist wurde gekämpft. Nach gut drei Stunden stand der Sieger des Turniers fest: Pakistan A war als beste Mannschaft ermittelt. Hatten sich die Spieler schon bei den ersten Spielen über jeden Sieg gefreut, so war der Jubel jetzt grenzenlos. Letztlich haben aber auch alle anderen Mannschaften gewonnen: einen Tag mit viel Spaß und guter Laune.
Der Dank aller Beteiligten galt abschließend Organisator Andreas Brandsowie den Kuchenspendern, die den Nachmittag versüßten.