Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freude über toll blühende Klivien

bim. Heidenau. Während der Frühling sich von seiner wechselhaften Seite zeigt und etliche Pflanzen in der Natur durcheinander bringt, erfreut sich Karin Tödter aus Heidenau mit Enkel Honne (9) an der Blütenpracht ihrer Klivien im Wintergarten. „Die habe ich schon ungefähr zehn Jahre. Es sind drei Pflanzen, mit 14, zwölf und acht Blütenstielen. Die Klivien brauchen im Winter eine Ruhepause. Ab Ende November bis Ende Februar bekommen sie kein Wasser und stehen hell und kalt. Im Frühjahr und Sommer bekommen sie Flüssigdünger. Wenn es im Sommer bedeckt ist, brause ich sie ab“, erläutert Karin Tödter. „Wenn sie mir zu groß werden pflanze ich mir neue Ableger ein.“