Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gesprächsgruppe für Hörgeschädigte

Inge Gabriel möchte eine Gesprächsgruppe für Hörgeschädigte aufbauen
bim. Tostedt. Ins Kino oder Theater gehen oder ein Konzert besuchen - das ist für Inge Gabriel (66) kein Genuss. Mit Musik untermalte TV-Filme sind für sie mitunter nervig. Die Frau aus Wistedt (Samtgemeinde Tostedt) ist seit mehr als 30 Jahren schwerhörig. Jetzt möchte sie eine Gesprächsgruppe für Hörgeschädigte in Tostedt aufbauen.
"Heute kann ich mit meiner Schwerhörigkeit umgehen. Aber ich habe deprimierende Zeiten erlebt, mich immer weiter zurückgezogen", erzählt Inge Gabriel.
Hörgeräte sind seit mehr als drei Jahrzehnten ihr Begleiter. Als sie auf einem Ohr nichts mehr hörte, unterzog sich Inge Gabriel im vergangenen Frühjahr einer Operation, ließ sich ein "Cochlear Implantat" (CI) einpflanzen.
"Anfangs hätte ich mein Hörgerät öfter zum Einstellen bringen müssen, aber das wusste ich nicht", sagt sie. Überhaupt fehle es Hörgeschädigten häufig an Informationen, welche Möglichkeiten sie ausschöpfen können, um etwa Implantate oder einen Behindertenausweis zu bekommen.
Ihre Innenohrprothese habe sie auch nur auf Drängen erhalten, berichtet Inge Gabriel. Das Implantat wird über dem Ohr unter die Kopfhaut eingepflanzt. Das CI wandelt Schall in elektrische Impulse um, durch die der Hörnerv an der Hörschnecke (Cochlear) stimuliert wird. Außerdem trägt Inge Gabriel einen Sprachprozessor mit Sendespule, den sie wie ein Hörgerät hinter dem Ohr trägt.
"Als ich nach der OP nach Hause kam, war es überwältigend, nach über 30 Jahren wieder Vögel zu hören", sagt Inge Gabriel. An manch andere Geräusche musste sie sich aber erst wieder gewöhnen, sozuagen das Hören neu erlernen.
Für ihre Lebensqualität war die Operation ein entscheidender Schritt. Inzwischen arbeitet Inge Gabriel sogar im Vorstand des Tostedter Seniorentreffs mit.
"Meine Erfahrungen möchte ich weiter geben und anderen helfen", so Inge Gabriel. In dem Gesprächskreis, der an jedem zweiten Mittwoch im Monat in Bostelmanns Hotel in Tostedt stattfinden soll, sollen Informationen ausgetauscht werden. Wer mitmachen will, meldet sich bei Inge Gabriel unter gabriel.inge@ewetel.net.