Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Heidekultour" ist ein Erfolg - Broschüren sind jetzt erhältlich

(bim). Die "Heidekultour" - die gemeinsame Veranstaltungsreihe im Landkreis Harburg und dem Heidekreis - nimmt Fahrt auf. Kunstinteressierte und Gartenliebhaber dürfen gespannt sein auf die vielfältigen Programmpunkte, die ihnen vom 1. bis 3. Mai sowie vom 12. bis 14. Juni und am 3./4. Oktober geboten werden.
Die Vision von Gabriele Eiberg aus Todtshorn (Landkreis Harburg) und dem Kulturverein Schneverdingen war es, ein kulturelles Event in der Lüneburger Heide mit einem breitgefächerten Angebot von darstellender und bildender Kunst und offenen Gärten ins Leben zu rufen. Eine Reise von einem Dorf zum anderen, von einer Ausstellung zur nächsten Veranstaltung.
"Die Vorarbeit war zwar mühsam, hat sich aber gelohnt. Unsere Erwartungen wurden übertroffen, es ist ein buntes Angebot an kulturellen Highlights zusammen gekommen. Wir sind stolz auf die große Vielfalt an Darbietungen im gesamten Naturpark Lüneburger Heide", so Gabriele Eiberg. An mehr als 75 Ausstellungs-Orten präsentieren über 250 Künstler vom 1. bis 3. Mai ihr Können.
Der Dank der Organisatoren geht an ihre Sponsoren, ohne die ein solches Projekt nicht zu realisieren wäre: die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung aus Tostedt, den Heidekreis, die Sparkassen Harburg-Buxtehude, Walsrode und Soltau, die Erlebniswelt Lüneburger Heide, den Lüneburgischen Landschaftsverband und die Stadt Schneverdingen.
Das 140-seitige Programmheft kann ab sofort gegen 4 Euro inklusive Porto beim Kulturverein Schneverdingen unter Tel. 05193-517559 oder kontakt@kulturverein-schneverdingen.de angefordert oder im Internet unter www.heidekultour.de heruntergeladen werden.