Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heimische Bürgerinititaiven fahren zum Y-Trassen-Protest-Festival nach Bergen

(bim). Die Initiative „Aktionsbündnis gegen Trassenneubau“ aus Bergen veranstaltet am 5. September unter dem Motto „Wir mucken auf“ ein großes "Protestyval" mit sechs Live Bands auf der möglichen SGV-Y-Trasse zwischen Eversen und Feuerschützenbostel. „Nachdem uns die Mitglieder aus Bergen und Umgebung bei unserem 'Wyld Whyte Dynner' im Juni in Ramelsloh so grandios und zahlreich unterstützt haben, möchten wir uns nun revanchieren und auch mit möglichst vielen Unterstützern aus unserer Region an diesem Open-Air-Festival teilnehmen“, so die Verantwortlichen der hiesigen Bürgerinitiativen aus Ohlendorf, Ramelsloh, Marxen und Brackel.
Geplant ist neben der Anreise mit eigenem Pkw auch eine gemeinsame Fahrt mit Bussen. Die Busse starten am 5. September an folgenden Haltestellen: 16 Uhr: Ohlendorf (Bushaltestelle An den Teichen), 16.15 Uhr: Ramelsloh (Bushaltestelle BAB, Auffahrt vor dem Gemeindehaus), 16.30 Uhr: Marxen (Bushaltestelle am Dorfteich), 16.40 Uhr: Brackel (Tankstelle Koch). Die Pkw aus allen Orten treffen sich um 16.30 Uhr in Brackel auf dem Parkplatz im Haßel und reihen sich dann hinter den abfahrenden Bussen ein.
Die Mitfahrt in den Bussen ist nur mit einem gültigen Ticket möglich. Der Ticketverkauf startet ab sofort in der Tankstelle Koch in Brackel, Kosten: 15 Euro pro Person für die Hin- und Rückfahrt (inklusive einem Freigetränk auf der Hinfahrt). Der Eintritt zum Open-Air-Festival in Feuerschützenbostel mit sechs Live-Bands ist kostenfrei.