Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hubertusball Tostedt wurde zur rauschenden Ballnacht

Die Ehrengäste des Hubertusballs (v. li.): Norbert und Elke Leben, Heiner und Ilse Schönecke, Michaela und Michael Grosse-Brömer, Anke und Horst Günter Jagau sowie Ute Westphal und Heiko Geyer (Foto: Janine Böhnke)
bim. Tostedt. In dem mit Eichen- und Fichtenzweigen in einen Wald verwandelten Saal des Gasthauses "Zum Estetal" in Kakenstorf verbrachten jüngst Jäger und Nicht-Jäger beim Hubertusball des Hegerings Tostedt einige schöne Stunden. Wie in den Vorjahren waren die Karten für die elfte Auflage des geselligen Events schnell ausverkauft.
Schon am Eingang wurde mit einer Hochsitzkanzel Interesse für die Tombola mit vielen interessanten Preisen geweckt. Zu den Hauptpreisen gehörten u.a. 500 Euro Bargeld, ein Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro sowie ein Ansitzbock.
Die Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Tostedt unter der Leitung von Angela Diercks begrüßte die Ballgäste mit jagdlichen Tönen, bevor Hegeringleiter Heiko Geyer den Ball offiziell eröffnete und als Ehrengäste die Pastorin Birgit Averbeck von der Johannes-Kirchengemeinde Tostedt, Michael Grosse-Brömer, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, den Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke, den Kreisjägermeister Norbert Leben und den Vorsitzenden der Jägerschaft Landkreis Harburg, Horst Günter Jagau, willkommen hieß.
Dann übernahm die Band „Dream Boat“ die Leitung und die "Jagd" auf der Tanzfläche begann. Die Gäste konnten zwischen den Tänzen an die „Fuchsbau-Bar“, in die Cocktail-Bar „Hermann Löns Gedächtnisstätte“ oder in die Sektbar „Habichtshorst“ pirschen. Die Tanzfläche war stets gut frequentiert, und die rauschende Ballnacht endete erst in den Morgenstunden.