Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich bin angekommen"

Kai Bronisch fühlt sich in Handeloh richtig wohl

Schauspieler und Werbegesicht Kai Bronisch liebt seinen Beruf und seine Wahlheimat Handeloh

kb. Handeloh. Zwischen idyllischer Nordheide und pulsierender Reeperbahn, Fotoshootings und Fernsehkameras, Ratssitzungen und Castings spielt sich das Leben von Kai Bronisch (39) ab. Dem sympathischen Wahl-Handeloher (Samtgemeinde Tostedt), der seit Kurzem 1. Vorsitzender des dortigen Bürger- und Verkehrsvereins ist, fällt es nicht schwer, all seine Interessen unter einen Hut zu bringen: "Ich kann das tun, was mir am meisten Spaß macht - das ist ein Riesenprivileg." Bereits im vierten Jahr steht der Schaupieler derzeit für das St. Pauli Musical "Heiße Ecke" auf der Bühne des "Schmidts Tivoli", hat gerade für die Serie "Küstenwache" gedreht, ist im aktuellen Werbespot für Kinder-Schoko-Bons zu sehen und hilft als Puppenspieler in der Sesamstraße aus. Dennoch nimmt sich Kai Bronisch Zeit für sein ehrenamtliches Engagement in Handeloh. "Ich lebe wahnsinnig gern hier und möchte mich für den Ort einsetzen", erzählt er.
Dass seine Leidenschaft der Bühne gehört, wurde Kai Bronisch schon als Kind klar. "Ich hatte immer eine Affinität zum Theater", so der Schauspieler, dem ein Musical-Besuch mit elf Jahren endgültig die Augen öffnete: "Danach war klar, wo mein Ziel liegt." Erste Bühnenerfahrungen sammelte er als Schüler in der Schauspieltruppe seines Heimatdorfes. Nach dem Abi ging es für ein Jahr in die USA, wo er im Rahmen eines interkulturellen Projektes von Stadt zu Stadt zog und bei Musical-Shows mitwirkte.
Sein Musical-Studium an der Hamburger Stage School beendete Kai Bronisch dennoch vorzeitig nach zwei Jahren. "Ich bin zum Vorsingen nach Lübeck gegangen und hatte prompt einen Job", erzählt er. Eine Entscheidung, die er nie bereut hat. "Es war super, direkt im Beruf Erfahrungen zu sammeln", so Bronisch.
Seitdem reiht sich ein Engagement ans nächste. Sowohl am Theater, als auch in Serien wie "Der Landarzt", "Verbotene Liebe" oder "Unter Uns". Für "Germany's next Top-Model" stand Kai Bronisch sogar in Los Angeles vor der Kamera.
So wohl wie am "Schmidts Tivoli" in Hamburg hat er sich bisher nirgends gefühlt. "Hier bin ich wirklich angekommen, wir haben einfach alle einen Riesenspaß bei der Arbeit", schwärmt der Schauspieler. Der Spagat zwischen Reeperbahn und Nordheide fällt ihm nicht schwer: "Der Kiez ist auch ein Dorf - jeder kennt jeden. Und hier wie dort sind die Menschen sehr weltoffen" Auf die Frage nach seiner absoluten Traumrolle lacht Kai Bronisch: "Das fragen immer alle, aber ich liebe jede Rolle, die ich gerade spiele." Zu seinem Erfolgsrezept gehören Flexibilität und 100 Prozent Einsatzbereitschaft. "Das Geschäft ist hart. Man muss immer präsent sein und den Blick für alle Möglichkeiten offen halten." Und sich mal eine Auszeit gönnen. Das tut Kai Bronisch bei einem Spaziergang mit seinen Hunden Pippa und Flori durch die Heide vor seiner Haustür.