Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"I'll be back!" - Königsmoors Majestät Michael Tollmien will in zehn Jahren wieder draufhalten

Michael Tollmien, "der Ehrenscheiben-Sammler", mit Königin Karina Wohlers (Foto: privat)
 
Die Königscrew (v. li.): Daiana Arnemann und Leandro Hirsch, Birgit und Tobias Matthies, Katharina Stegen und Stefan Rohrer, Michael Tollmien und Karina Wohlers, Dirk und Nina Vollmer, Dennis und Stefanie Schlegel, Marcus Tollmien und Tina Rolfs (Foto: Johanna von Bröckel)
bim. Königsmoor. "Wir hatten ein schönes Jahr, es hat vom ersten Tag an Spaß gemacht", berichtet Michael Tollmien (39), Majestät des Schützenvereins Königsmoor. Weil er die Königswürde bereits vor zehn Jahren innehatte und auch schon diverse andere Titel errungen hat, trägt er den Beinamen "der Ehrenscheiben-Sammler".
"Und er war ein guter König", loben die Adjutantenpaare, die den Kfz-Mechaniker und Königin Karina Wohlers begleiteten - das waren Dirk und Nina Vollmer, Dennis und Stefanie Schlegel, Tobias und Birgit Matthies, Marcus Tollmien und Tina Rolfs, Stefan Rohrer und Katharina Stegen sowie als ZBV (zur besonderen Verfügung) Leandro Hirsch und Daiana Arnemann. Wobei Tina Rolfs gleich zwei Würdenträger begleitet: Sie ist neben Neele Kanitz und Sabrina Lührs auch Adjutantin der Besten Dame Inga Hönkemeyer.
"Das Beste war unser Königsball", schwärmt Michael Tollmien. Weil er und Adjutantin Katharina Stegen begeistert waren von blinkenden Schuhen, organisierten sie solche für die gesamte Königscrew und überraschten damit beim Ehrentanz das Schützenvolk in der Moorhalle. Präsident Rüdiger Maras spendierte für den Abend eine Foto-Box. Geschmückt war die Moorhalle in Grün-Weiß sowie mit Fotos der von Michael Tollmien gesammelten Ehrenscheiben, die jetzt auch auf einem Kunststoffschild verewigt wurden, das ihm die Adjutanten schenkten.
Zum fröhlichen, wenn auch verregneten Fest wurde das Anbringen der Scheibe im August, das mit rund 160 Gästen im Garten der Tollmiens - in Zelten statt wie geplant unter einem Fallschirm - bis zum frühen Morgen gefeiert wurde.
"Beim Kreiskönigsball haben wir unseren Wimpel auf Reisen geschickt", sagt Königin Karina Wohlers zu dem Umstand, dass das gute Stück während des Balls von einer Schützendame aus den eigenen Reihen gemopst und unterm Kleid aus dem Zelt geschmuggelt worden war. "Das war eine kleine Rache-Aktion, weil Michi das im eigenen Verein schon mal angezettelt hatte", berichtet Adjutantin Katharina Stegen. Weihnachten war der Wimpel aber wieder da. "Künftig wird er angekettet", so Michael Tollmien.
Highlight in diesem Jahr war Ende Mai eine Bollerwagentour, die das Königshaus ausrichtete. Überhaupt fanden in diesem Jahr viele Feiern in der Poststraße statt. "Alle Königshäuser sind in diesem Jahr in der Poststraße. Auch Vizekönig Walter Hönkemeyer und die Beste Dame Inga Hönkemeyer wohnen hier", berichtet der König.
Die Königscrew aus Königsmoor besuchte die Königsbälle in Wesel, Trelde, Heidenau und Todtglüsingen sowie die Schützenfeste des KKS Tell Buchholz und die in Wesel, Otter, Heidenau, Trelde, Tostedt, Kampen, Todtglüsingen und Fintel.
Nach seinem Königsjahr vor zehn Jahren hatte Michael Tollmien wie einst Schauspieler Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als Terminator angekündigt: "I'll be back" (Ich komme wieder). Und er kann sich vorstellen, ein drittes Mal König zu werden. "Mit Glück in zehn Jahren wieder", erklärt "der Ehrenscheiben-Sammler".

Das Programm

Freitag, 15. Juni
Achtung Neuerung! 19.30 Uhr: Antreten beim König zur - diesmal früheren - Kranzniederlegung am Ehrenmal
20.30 Uhr: Königsabend
Samstag, 16. Juni
12.30 Uhr: Antreten zum Abholen des Königs an der Moorhalle
15 bis 18 Uhr: Königsschießen
19.30 Uhr: Proklamation des Schützenkönigs, der Besten Dame, des Jungschützenkönigs und des Bürgerkönigs, anschließend: Schützenball in der Moorhalle mit der Band "les amis".
Sonntag, 17. Juni
12.30 Uhr:
Antreten zur Abholung des Kinderkönigspaares und des Jungschützenkönigs an der Moorhalle
15 bis 16.30 Uhr: Kinderfest mit Vogelstechen für das Kinderkönigspaar
16.30 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares und des Vogelkönigs, Orden-, Preis- und Pokalverleihung.

Grußwort von Präsident Rüdiger Maras

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Königsmoor, liebe Gäste.
Ich möchte Sie ganz herzlich zu unserem Schützenfest vom 15. bis 17. Juni einladen.
Traditionsgemäß starten wir am Freitag mit dem Kommers und der Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal.
Für den Samstag hoffe ich auf große Beteiligung, auch aus der Bevölkerung. Schließlich benötigen wir eine neue Bürgerkönigin oder einen neuen Bürgerkönig.
Auch für dieses Jahr wünsche ich mir ein erfolgreiches Königsschießen. Allen noch unentschlossenen Schützen empfehle ich, sich zu Risiken und Nebenwirkungen bei unserer Majestät Michael Tollmien zu erkundigen. Da er bereits zum zweiten Mal König in unserem Verein ist, kann es „so schlimm nicht sein! Im Anschluss an die Proklamation gehe ich davon aus, viele Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft beim Tanz in der Moorhalle zu treffen. Sie kommen doch, oder?
Immer wieder sonntags stehen unsere Jüngsten im Mittelpunkt des Geschehens. Nach dem Abholen des amtierenden Kinderkönigspaares wollen wir mit allen kleinen und großen Gästen das Kinderschützenfest feiern. Neben der beliebten Hüpfburg wird uns vom Schützenverband in diesem Jahr das Lichtpunktgewehr zur Verfügung gestellt. Durch die Crowdfunding-Kampagne bei der Volksbank Lüneburger Heide e.G. „Lichtpunktanlage Schützen-Jugend“ hoffen wir mit Hilfe vieler Unterstützer, das Lichtpunktschießen für Kinder und Jugendliche im Schützenverein Königsmoor im nächsten Jahr dauerhaft anbieten zu können. Nun gilt es, für dieses großartige Ziel zu spenden, kleine und große Beiträge sind willkommen!
Mein besonderer Dank gilt allen Helfern, die ehrenamtlich viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung und Durchführung dieses Festes investierten. Kommen Sie und überzeugen Sie sich selbst vom Ergebnis. Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen und mir ein schönes Fest.
Mit Schützengruß
Rüdiger Maras
Präsident Grußwort des Präsidenten