Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In der Schützenhalle Kampen entsteht ein "Sanitärzentrum"

Sind an den Wochenenden mit weiteren Helfern fleißig (v. li.): Hans-Jürgen Becker, Heiner Gronholz und Heinz-Willem Stemmann
bim. Kampen. „Unser Vizekönig Heiner Gronholz baut sich seinen Thron sozusagen selbst“, scherzt Marco Pape, Vizepräsident des Schützenvereins Kampen, über den Einsatz seiner Majestät beim Neubau der Sanitäranlagen in der Schützenhalle Kampen. Der Zimmermeister hat zusammen mit Sanitärfachmann und Vereinsmitglied Roland Leininger die Bauleitung übernommen. Der Umbau ist erforderlich, damit in der Halle neben Schützenfesten und den Events der Dorfjugend auch andere Veranstaltungen ausgerichtet werden können. Geschätzte Kosten: 60.000 Euro, wobei die Schützen über 1.000 Stunden Eigenleistung erbringen.
Zusagen für eine finanzielle Beteiligung gebe es von den Gemeinden Otter, Handeloh und Welle. Außerdem sei vor zwei Jahren eine anonyme Bargeldspende eingegangen, die zweckgebunden für den Toilettenbau eingesetzt werden soll.
„Das Thema Toilettenumbau wird seit 20 Jahren diskutiert“, berichtet Marco Pape.
Die sanitären Anlagen in der 1925 erbauten Halle waren nicht mehr zeitgemäß, die Zahl der Damentoiletten nicht ausreichend. Zumal die Halle bei mancher Veranstaltung - wie bei der Weihnachts-Party der Dorfjugend im vergangenen Jahr - von bis zu 2.000 Gästen im Laufe eines Abends besucht wird.
In dem neuen, modernen „Sanitärzentrum“, wie Pape es augenzwinkernd nennt, soll es zehn statt der bisher sieben Damentoiletten und zusätzlich eine behindertengerechte Toilette geben - zugänglich sowohl von der Halle aus als auch vom Schießstand nebenan. Außerdem wurde ein bisher fehlender Notausgang angelegt.
In der Schützenhalle sollen nun - insbesondere vor dem Hintergrund der kürzlichen Schließung des Gasthofes Gerlach in Otter - zusätzliche Veranstaltungen der umliegenden Vereine sowie etwa auch Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen ermöglicht werden. „Mit unserem neuen Vereinswirt haben wir auch einen professionellen Caterer für den Ausschank und das Essen vor Ort“, so Marco Pape.
Zum Tanz in den Mai soll der Umbau abgeschlossen sein.
• Wer eine Veranstaltung in der Schützenhalle durchführen möchte, meldet sich per E-Mail an: info@sv-kampen.de.