Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In guten wie in schlechten Zeiten

Christel und Orro Lohmann

Christel und Otto Lohmann schenkten neun Kindern das Leben

gb. Heidenau. Sich gegenseitig den Rücken zu stärken, und in guten und schlechten Zeiten zusammenzuhalten. Mit diesem Rezept hielt die Ehe von Otto und Christel Lohmann 65 Jahre. Jetzt feiert das 89 und 86 Jahre alte Paar aus Heidenau Eiserne Hochzeit.

Als Otto Lohmann die aus Ostpreußen geflüchtete Christel Stegmann beim Sommerfest des Heidenauer Sportvereins 1946 zum ersten Mal sah, traute er sich noch nicht sie anzusprechen. Zwischen den beiden gefunkt hat es erst beim Faslam im Jahr darauf folgenden Jahr. Am 27. Mai 1949 läuteten dann in Hollenstedt die Hochzeitsglocken für Christel und Otto Lohmann, die neun Kindern das Leben schenkten.

Otto Lohmann kam in Everstorf (heute Heidenau) zur Welt, wurde mit 17 Jahren Soldat, und kehrte 1942 aus der Kriegsgefangenschaft in Frankreich zurück in die Heimat. Hier half er seiner Mutter bei der kleinen Landwirtschaft. Seine spätere Familie konnte er davon jedoch nicht ernähren. So gründete er 1959 einen Transport- und Baustoffhandel. In der Aufbauzeit hielt die „Goldemma“ , also die Klärgrubenentsorgung und Müllabfuhr Heidenaus, den Betrieb über Wasser. Der erste Erweiterungsbau der A1 bescherte dem Familienbetrieb, den Otto Lohmann heute gemeinsam mit seinem jüngsten Sohn Steffen (48) führt, ab 1962 Arbeit rund um die Uhr. LKW zu fahren blieb Otto Lohmanns Lieblingsbeschäftigung, die er erst mit 85 Jahren aufgab. Christel Lohmann half im Verkauf mit, und engagierte sich im sozialen Bereich. Sie widmete sie sich der Heidenauer Kirchengemeinde, deren Kirchenvorstand, dem Chor und dem Besuchs- und Fahrdienst sie 30 Jahre angehörte. Drei Jahrzehnte mischte Christel Lohmann auch bei den Heidenauer Landfrauen und 38 Jahre im örtlichen Kegelverein mit. Als Sportskanone wurde sie auch im Heidenauer Sportverein gefeiert.

Das rüstige Jubelpaar, das sich nach wie vor selbst versorgt, begeht seinen Ehrentag im Kreis seiner neun Kinder, 14 Enkel und sechs Urenkel.