Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Tostedt auf die Adventszeit einstimmen

Stellten die neuen Blockhäuser mit Schrägdach und kleinem Unterstand bei der Einweihung der Werbekreis-Bühne vor: der stv. Samtgemeindebürgermeister Rolf Aldag (2. v. li.) mit dem Werbekreis-Vorstand (v. li.): Heinz Böckenhauer, Frank Heinze und Thorsten Friesecke mit Werbekreis-Maskottchen Ekki (Foto: kb)

Ansprechendes Kunsthandwerk und ein abwechslungsreiches Musikprogramm werden geboten

bim. Tostedt. Ansprechendes Kunsthandwerk, leckere Gaumenfreunden und viel Musik - das wird den Besucherinnen und Besuchern des Tostedter Christkindlmarktes am Samstag, 30. November, von 11 bis 22 Uhr, und Sonntag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr auf dem Platz Am Sande geboten. „Wir möchten an den tollen Erfolg von 2012 anknüpfen, als der Markt von einigen tausend Gästen besucht wurde. Die Aussteller kommen jedes Jahr gerne wieder. Außerdem konnten wir neue Kunsthandwerker gewinnen, um den Markt noch attraktiver zu machen“, so Marktmeister Detlef Voß.
An rund 25 Ständen ist alles erhältlich, was das Herz zur Weihnachtszeit begehrt: u.a. Adventskränze, weihnachtliche Gestecke, Holzschnitzereien und -sägereien, Gebasteltes und Glückssteine. Für Sammler und Liebhaber ist eine Puppenkleider-Näherin zu Gast.
Drei der Aussteller sind in den neuen Blockhäusern zu finden, die der Werbekreis angeschafft hat.
Auf der neuen Werbekeis-Bühne geben sich heimische Gruppen und Chöre ein Stell-dich-ein. Den Auftakt zur Eröffnung des Christkindlmarktes macht traditionell der Zwergenchor. Am Samstag von 19 bis 21 Uhr tritt die „Horny Jazz Union auf. Ebenfalls am Samstag spielt die „Pankokenkapelle“, am Sonntag das Blasorchester Sprötze-Kakenstorf. Auch der Chor der Grunschule Tostedt wird zu hören sein. Organisiert wurde das Programm von Simone Meyer und Ingo Gottschalk.
Natürlich hat auch der Weihnachtsmamm sein Kommen zugesagt. Er wird am Samstag um 15 Uhr auf der Bühne Geschichten vorlesen und den Kindern eine Überraschung mitbringen. Jeweils nachmittags spielt stündlich das Lauenburger Puppentheater, dessen Vorstellungen dank des Werbekreises kostenlos sind.
Freuen dürfen sich die Jungen und Mädchen auch auf den Besuch des Werbekreismaskottchens Ekki.
Kinderkarussell und eine Losbude runden die Veranstaltung ab.
Jung und Alt wird Abwechslung geboten. So kann man sich hervorragend auf die besinnliche Adventszeit einstimmen.