Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ist die herzlose Katzenhalterin überführt, die fünf Katzen aussetzte?

Die ausgesetzte Katzenmutter und ihre vier Jungen. Ist ihre Halterin ermittelt?
bim. Holvede/Heidenau. Die herzlose Halterin, die kürzlich eine dreifarbige Katzenmutter und ihre vier Jungen an einem Waldweg zwischen Holvede und Heidenau ausgesetzt hatte, ist dank des WOCHENBLATT-Artikels offenbar ermittelt worden. Wie die "Adoptiv-Katzenmutter" Martina Löhn (46), die sich der Tiere annahm, berichtet, meldete sich eine Frau, die den Kinderbademantel und die Katzen erkannte. Das Tragische: Auch eines der Kinder der Frau soll seine Katze auf dem Titelbild identifiziert haben. Die Katzenhalterin soll ihren Kindern gegenüber behauptet haben, die Katzen abgegeben zu haben.
Martina Löhn hatte bereits wegen des Tierschicksals Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. Diese wandelte sie jetzt in eine Anzeige gegen besagte Tierhalterin um.
Der WOCHENBLATT-Artikel brachte Martina Löhn auch weiteren "Zuwachs". Die dreifarbige Katzenmutter, die Martina Löhns Sohn auf "Geli" getauft hatte, zieht jetzt zusätzlich noch zwei verwaiste Katzenkinder aus Buxtehude auf.