Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugendherberge Inzmühlen - Jetzt wird ein Förderverein gegründet

Sie wollen einen Förderverein zur Rettung der Jugendherberge in Inzmühlen gründen: die Engagierten um André König (vorn Mi.)
bim. Handeloh. Der Wille, die von der Schließung bedrohte Jugendherberge in Inzmühlen zu retten, ist bei vielen Bürgern - nicht nur aus Handeloh - vorhanden. Jetzt traf sich auf Initiative des beratenden Ausschussmitgliedes André König im Handeloher Rathaus ein Kreis von Engagierten, die die Gründung eines Fördervereins voranbringen wollen und auch als Gründungsmitglieder zur Verfügung stehen.
André König machte deutlich, dass von der Schließung Arbeitsplätze und Infrastruktur bedroht wären. "Das wirkt sich auf die Gasthäuser in Handeloh und Umgebung, auf den Edeka, den Bahnhof und den neuen Fahrradladen im Ort aus", so König.
Er erkannte aber auch die schwierige Situation an, in der sich der Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) bei der Vermarktung befinde. Denn Handeloh ist die südlichste Herberge im Verband und liegt in Nähe der Jugendherbergen im Heidekreis. "Die Jugendherbergen sollten sich aber nicht gegenseitig Gäste wegnehmen", so König.
Unabhängig vom DJH-Landesverband soll die Jugendherberge in Inzmühlen in jedem Fall erhalten werden, sind sich die Beteiligten einig. Einen finanzkräftigen Träger zu finden, wird sicherlich schwer. Ein Förderverein könne zumindest die Kräfte bündeln und Sponsoren finden. Als Beispiele für einen Betrieb in Trägerschaft von Vereinen nannte André König die Jugendherbergen Helgoland und Neumünster.
• In Handeloh soll die Gründung eines Fördervereins während einer Versammlung am Donnerstag, 20. November, ab 19.30 Uhr, in der Jugendherberge in Inzmühlen perfekt gemacht werden.