Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kampen und Neuenfelde siegen beim Volksbank-Schießen

Insa Schwäke (li.), Dörte Eisenberg und Frank Krause (re.) von der Volksbank gratulierten (v. li.) König Wilhelm Dallmann und Adjutant Uwe Feindt vom Schützenverein Kampen sowie dem besten Einzelschützen, Andreas Rusch vom SV Sprötze-Kakenstorf (Foto: Volksbank)
bim. Todtglüsingen/Neuenfelde. Das Volksbank-Schießen, das jetzt bei den Schützenvereinen Todtglüsingen und Neuenfelde durchgeführt wurde, erwies sich erneut als spannender Wettkampf. Am Ende jubelte der Schützenverein Kampen, der in Todtglüsingen klar gewann vor dem Team aus Dibbersen-Dangersen und der Mannschaft aus Sprötze-Kakenstorf. Letztgenannte stellte mit Andreas Rust den besten Einzelschützen.
In Neuenfelde wusste der örtliche Schützenverein seinen Heimvorteil zu nutzen und ging am Ende als Sieger aus der Partie hervor und verwies die die Teams aus Eckel und Emsen-Langenrehm auf die Plätze zwei und drei. Das beste Einzelergebnis erzielte Olaf Griemsmann vom SV Neu Wulmstorf.
In Neuenfelde waren elf Vereine aus dem Bereich Rosengarten/Neu Wulmstorf angetreten, in Todtglüsingen ebenfalls elf aus dem Bereich Buchholz und Umgebung. Jede Mannschaft bestand aus fünf Schützen: dem jeweiligen König, einem Adjutanten, dem Präsidenten oder Vizepräsidenten und zwei weiteren Schützen.
Während die siegreichen Mannschaften sich jeweils über ein Sportgewehr freuen, das die Volksbank Lüneburger Heide eG gestiftet hatte, erhalten die Zweit- und Drittplatzierten 250 bzw. 100 Euro als Siegprämie. Jede Mannschaft erhielt außerdem einen Volksbank-Orden, der beim nächsten Schützenfest ausgeschossen werden kann.
Das nächste Volksbank-Schießen findet am 18. September 2016 statt.