Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Katzenmutter samt Welpen zwischen Heidenau und Holvede ausgesetzt

Martina Löhn und Sohn Marvin (13) mit den Katzenkindern und Katzenmutter "Geli"
bim. Holvede. "Wie kann man sowas machen? Das ist unbegreiflich und geht gar nicht", sagt Martina Löhn (46). Sie ist sozusagen unfreiwillig "Katzenmutter" geworden. Ein Unbekannter hat eine Katze samt ihren vier frisch geborenen Jungen an einem Waldweg zwischen Holvede und Heidenau auf einem "Wilde Kerle"-Kinderbademantel ausgesetzt.
Martina Löhns Bekannter entdeckte die Katzenfamilie am Gründonnerstag gegen 17.15 Uhr während einer Treckertour durch die Forst und informierte sofort die Tierfreundin. "Ich habe gleich Korb, Handschuhe und Futter eingepackt und los ging's. Die Katze lag mit ihren Welpen mitten auf dem Feld und man sah ihr an, dass sie nicht wusste, wie ihr geschieht", erzählt Martina Löhn. Gewöhnlich, so sagt sie, würden sich Katzen in ein Versteck zurückziehen, um ihre Jungen zu gebären. Martina Löhn packte zunächst die wenige Stunden jungen Kätzchen in den Korb und dann die Mutter.
Die Katzenmutter, die nach dem Willen von Martina Löhns Sohn Marvin (13) auf "Geli" getauft wurde, ist gepflegt, zahm, ausgesprochen verschmust und daran gewöhnt, ein Katzenklo zu benutzen. "Sie muss zuvor in einem Haus gelebt haben", die die Holvederin überzeugt.
Das Katzen-Quintett bereichert nun vorübergehend den tierlieben Haushalt der Löhns samt Berner Senn-Hündin "Lissy" und Katze "Mary" sowie fünf Pferden. In ca. neun Wochen will Martina Löhn die Katzen in Zusammenarbeit mit dem Buchholzer Tierheim vermitteln, das auch die Impfungen übernimmt. Wer sich für die Katzenkinder interessiert, meldet sich bei Martina Löhn unter Tel. 0176-20524400 oder im Tierheim Buchholz unter Tel. 04181-32673.