Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinderkleiderbörse in Königsmoor war ein Erfolg

Julia Bussse-Hönkemeyer ist zufrieden

Gespannt auf die Außengestaltung des Moorhallengeländes

bim. Königsmoor. Trotz einjähriger Pause wegen der Sanierung der Moorhalle war die Kinderkleiderbörse Königsmoor (KiBöKö) jüngst mit über 430 Gästen wieder bestens besucht. "Auch beim Umsatz konnten wir fast wieder an alte Erfolge anknüpfen. Wir begrüßten viele Stammkunden, aber auch neue Gesichter waren in der Warteschlage auszumachen. Da wir an den Kassen die Postleitzahlen unserer Einkäufer erfassen, können wir sehen, dass unsere Werbung wirklich breitflächig gestreut wird und auch aus den beiden benachbarten Kreisen Heidekreis und Rotenburg viele Leute zu unserer Börse kommen", berichtet Organisatorin Julia Busse-Hönkemeyer, Jugendwartin des Sportvereins Königsmoor.
Die durch den vergrößerten Geräteraum neu organisierte Spielzeug- Bücher- und CD-Ecke fand großen Anklang. Auch das neue helle und freundliche Erscheinungsbild der Halle sei viel gelobt worden.
"Nun sind wir gespannt, wann es an die Details der Außengestaltung des Hallengeländes in die entscheidende Phase geht und wir von dem mittlerweile beachtlich angesparten Geld dieser und vergangener Börsen schöne neue Außengeräte für die Sportstunden unserer Kinder anschaffen können, die gleichzeitig vom gesamten Dorf als Spielplatz genutzt werden und unserem Dorfmittelpunkt auch außerhalb von Veranstaltungen wieder mehr Belebtheit verschaffen", so Julia Busse-Hönkemeyer.
Sie und ihr KiBöKö-Team bedanken sich bei den zahlreichen Helfern, die mittlerweile auch aus vielen anderen Orten dazu kommen, den fleißigen Torten- und Kuchenbäckern sowie den Sponsoren. "Und ich mich persönlich bedanke mich auch ganz besonders bei meiner Familie, die den Börsenzirkus jedes Mal aufs Neue wieder erträgt", so die Jugendwartin.
• Die nächste KIBöKö findet am 17. März statt.