Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirchenkreis Hittfeld sucht Paten für Flüchtlinge

Über das Projekt „Patenschaft“ informierten Dorothea Gabelmann (li.) und Dörthe Heien (2. v. li.) auch auf dem Buchholzer Stadtfest. In der Mitte: Geet und Tajmid Mula, rechts die Patin Beate Tabel (Foto: oh)
(bim/nw). Paten für die Begleitung von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund sucht Dorothea Gabelmann von der Migrations- und Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werkes der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen.
Gemeinsam mit Dörthe Heien, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Buchholz, hat sie das Projekt „Patenschaften“ vor einem Jahr ins Leben gerufen: „Wir suchen Menschen, die den Flüchtlingen bei verschiedenen Alltagsproblemen helfen, sie beim Schriftverkehr unterstützen, Unterlagen sortieren, sie zu Behörden, Elternabenden oder Ärzten begleiten, den Kindern bei Hausaufgaben helfen oder auch Angebote für die Freizeit machen“, sagt Dorothea Gabelmann. Wie oft und wie lange man in der Woche einem Flüchtling helfen möchte, kann man frei vereinbaren. In einem Erstgespräch werden die Paten ausführlich über das Projekt, die Einarbeitung und Begleitung informiert.
Wer Patin oder Pate werden möchte, melde sich bei Dorothea Gabelmann, per mail: migration@diakonie-hittfeld-winsen.de oder Tel. 04181-36218.