Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kleiner Wüstenhof" empfängt seine kleinen Gäste

Gaby Schubert (li.) und Viola Meinecke mit Insa Malina (3) auf dem Außengelände der Großtagespflege "Kleiner Wüstenhof" (im Hintergrund)
bim. Wüstenhöfen. "Wir wollen ein Haus der Begegnung sein", sagt Gaby Schubert (50). Die gelernte Hauswirtschafterin und Mutter dreier erwachsener Kinder ist seit 20 Jahren anerkannte Tagesmutter. Gemeinsam mit Heilerziehungspflegerin Viola Meinecke (36), die 15 Jahre lang im Kindergarten Wistedt arbeitete, hat sie nun die Großtagespflege "Kleiner Wüstenhof" in Wüstenhöfen ins Leben gerufen. Neben der Betreuung von bis zu zehn Kindern im Alter bis zehn Jahren sollen sich dort auch Interessierte einbringen können, die zum Beispiel Nistkastenbau anbieten, sich als Vorlese-Oma engagieren oder pädagogische Vorträge halten wollen.
Die beiden Frauen kennen sich, seit Gaby Schubert vor eineinhalb Jahren die Betreuung von Viola Meineckes Tochter Insa Malina übernahm. Die Tagesmutter berichtete ihr von der Idee der Großtagespflege, von der auch die Heilerziehungspflegerin sofort begeistert war. Im Januar fanden sie dann das passende Gebäude: ein Häuschen im idyllischen Wüstenhöfen.
Dort entstanden ein Gruppenraum mit Kuschel- und Vorlese-Ecke und einem Spielbereich, aufgeteilt u.a. in Bau-, Puppen- und Auto-Ecke, ein Kreativraum zum Malen, Kneten, Kleistern und Matschen, Hausaufgaben- und Schlafraum, Esszimmer und Küche. Täglich soll unter Einbeziehung der Kinder frisch gebacken und gekocht werden
Auf dem 2.500 Quadratmeter großen Außengelände gibt es bereits einen Sandkasten. Ein Gewächshaus, ein Fußballfeld und ein Streichelzoo mit Meerschweinchen, Kaninchen, Ziegen und Hängebauchschweinen sollen folgen, so der Traum von Gaby Schubert und Viola Meinecke.
Bevor jetzt der Betrieb losgehen konnte, waren auch diverse Auflagen zu erfüllen, u.a. zum Brandschutz. "Eine Terrassentür musste umgesetzt, eine Wand durchbrochen werden. Da hatten Da haben wir Glück mit unseren Vermietern, der Familie Westphal", so Viola Meinecke.
Für Fragen stehen Gaby Schubert unter Tel. 04182-293862 und Viola Meinecke unter Tel. 04182-287079 bereit.

Im Landkreis Harburg gibt es derzeit 167 Kindertagespflegepersonen, die 755 Betreuungsplätze anbieten. Neben dem "Kleinen Wüstenhof" gibt es noch 13 andere Großtagespflegen.
Die Kosten übernimmt der Landkreis Harburg. Die Eltern zahlen einen Anteil der Kosten nach Einkommen gestaffelt. Für eine Vollzeitbetreuung von 160 bis 179 Stunden im Monat liegt der Elternanteil bei einem zu versteuernden Einkommen unter 1.500 Euro bei 120 Euro pro Kind, bei einem Einkommen ab 4.000 Euro wären es 448 Euro im Monat. Beim zweiten Kind bei gleicher Stundenzahl reduziert sich der Satz und liegt je nach Einkommen zwischen 96 und 336 Euro.
Weitere Infos zu Tagespflegeperson gibt es in der Abteilung für besondere Leistungen für Kinder und Jugendliche beim Landkreis, für Elbmarsch, Winsen, Stelle, Seevetal, Hanstedt, Salzhausen unter Tel. 04171-693-887; für Buchholz, Hollenstedt, Jesteburg, Neu-Wulmstorf, Rosengarten und Tostedt unter Tel. 04171-693-886; E-Mail: Abteilung52@lkharburg.de.