Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Konzert von Patricia Kelly begeistert Zuhörer in Tostedt

Patricia Schelle (li.) organisierte das Konzert mit Patricia Kelly
bim. Tostedt. Wenn ein Mitglied der Kelly-Family einen Auftritt hat, nehmen die Fans auch eine Anreise von mehreren Hundert Kilometern auf sich. So war es jetzt beim Konzert von Patricia Kelly, das die Halb-Irin Patricia Schelle in Tostedt organisiert hatte. Nachdem die Sängerin ihr für April angekündigtes Konzert krankheitsbedingt abgesagt hatte, holte sie es nun nach und versicherte: „Ich war wirklich sehr krank, so hättet ihr mich nicht sehen wollen.“
Als Kelly Family-Fan Patricia Schelle Mitte vergangenen Jahres mit der Organisation des Konzertes begann, hätten weder sie noch die Künstlerin sich träumen lassen, dass es in diesem Jahr eine Reunion der Kelly Family, die insbesondere in den 1990er Jahren Mega-Erfolge feierte, geben könnte.
Patricia Kelly hatte 2016 ein Konzept entwickelt, das die Fans bei der Planung der Konzerte mit einbezog, indem die Fans selbst ein Konzert in ihrer Gemeinde organisieren konnten. Nach der „Wiedervereinigung“ von Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy und Patricia Kelly in diesem Jahr schnellte deren Comeback-Album „We Got Love“ Ende März in den Album-Charts auf Platz eins, das für März 2018 geplante Konzert auf der Berliner Waldbühne ist mit 22.000 Besuchern bereits ausverkauft.
Dennoch kam Patricia Kelly für ihren Auftritt samt Band wie vereinbart ins kleine Tostedt. „Es ist ein wunderschönes Dorf, jedenfalls dort, wo ich spazieren gegangen bin. Es erinnert mich an Worpswede“, meinte die Musikerin, die nachmittags aus Düsseldorf angereist war. Mit ihren selbstgeschriebenen Songs und den sehr persönlichen Texten, insbesondere von ihrem Album „Grace & Kelly“, begeisterte sie im voll besetzten Saal des Gasthauses Wiechern in Todtglüsingen ihre Zuhörer jeden Alters.
Ermöglicht hatte das Konzert die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung als Haupt-Sponsor. Ein Teil des Erlöses wird der Johannes-Kindertagesstätte in der Breslauer Straße gespendet.