Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landjugend-Gruppen bedanken sich für die Unterstützung

Vor der fertigen Grillkota: Mitglieder der Landjugend Wistedt mit Mitgliedern des SV Wistedt, der Oldtimer-Freunde Wistedt und der Landfrauen Tostedt (Foto: Landjugend Wistedt / Hassenpflug)
bim. Asendorf/Wistedt. Die Landjugend-Gruppen aus Asendorf und Wistedt haben ihre 72-Stunden-Aktionen unter dem Motto „Geht nich - gibt‘s nich!“ mit Bravour gemeistert. Wie berichtet, haben die jungen Leute im Rahmen der Aktion der Landjugend Niedersachsen in Asendorf auf dem Rahberg eine Waldbühne mit Sitzgelegenheiten und auf dem Sportplatz in Wistedt eine Grillkota - eine Holzhütte mit Feuerstelle - errichtet.
Die engagierten Landjugendlichen freuten sich aber auch über die großartige Unterstützung aus den Dörfern.
Aufgabe der Landjugend Asendorf war es, eine Waldbühne mit Sitzgelegenheiten zu errichten. Ihnen schaute bei der Arbeit auch ein Fernsehteam des NDR über die Schultern. Der Beitrag wurde bei „Hallo Niedersachsen“ gesendet. Eingeweiht wurde die Bühne mit dem „1. Rahberg-Open-Air“ mit der Band „SAM Musikertreff“ und zwei Sängerinnen.
Ziel der 72-Stunden-Aktion ist es u.a., Bleibendes für das Dorf zu schaffen und die Gemeinschaft zu fördern. Landesweit hatten sich 98 Ortsgruppen mit rund 3.000 Jugendlichen beteiligt.

Das sind die Unterstützer

• Der Dank der Landjugend Wistedt geht an: Gaststätte „Bi Minken“, Moorweghof Königsmoor, Klaus Peters, Kaufhaus Bade, Bäcker Weiss, Landfrauen Tostedt, Sportverein Wistedt, Gemeinde Wistedt, Herbert Theilemann von den Oldtimer-Freunden Wistedt, Claus Rupert sowie Hans Georg Hassenpflug von der Landwirtschaftskammer Oldenburg.
• Die Landjugend Asendorf bedankt sich bei: Landfrauen Auetal und Brackel-Hanstedt, Gemeinde Asendorf, den Familien Ahrens, Lehmann und Lösch, Gerd Battermann, Holger Cohrs Erdarbeiten, Maurermeister Willi Chors, Biogärtnerei von Elling, Michael Gevers, Katharina Glindenstern, Hotel „Zur Heidschnucke“, Karl Konrad Forst-Dienste, Tankstelle Kramp, Martin Lübberstedt, Heiner Maack, Winfried Marquardt, Erich Mencke, Zimmerei Oelkers, Obi Buchholz, Schröders Bauerndiele, Jürgen A. Schulz, Siegmetall Maschen, Kay Schönteich, Bäckerei Schröder und Holzhandel Stoltz.