Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Thomas Heise regiert ein "Feinwürziger" den Schützenverein Sprötze-Kakenstorf

Thomas Heise regiert die Schützen in Sprötze-Kakenstorf mit seiner Königin Nicole, die den Beinamen „die Besonnene“ trägt
bim. Sprötze. „Es ist uns wieder gelungen. Der Schützenverein Sprötze-Kakenstorf hat einen neuen König“, verkündete Präsident Carsten Kröger am Montagabend hoch erfreut. Zur neuen Majestät proklamierte er Thomas Heise. Da der 54-Jährige Schlachtergeselle „in Sprötzes führendem Lebensmittelmarkt“, wie Kröger meinte, ist, nämlich im Edeka-Markt Schreiber, erhielt Heise den Beinamen „der Feinwürzige“. Begleitet wird er im Königsjahr von seiner Frau Nicole. Zu seinen Adjutanten erwählte er seine Kumpels aus dem Festausschuss, Klaus Strafe mit Ehefrau Tanja, Frank Berkowsky und Ortsbürgermeister Gerd Ulrich mit seiner Herzdame Kerstin Tanck.
Thomas Heise hatte das wichtigste Teil des Vogels, den linken Flügel, schon am Sonntag abgeschossen und stand damit bereits als neuer König fest. Doch er holte mit dem 726. Schuss auch noch den Rest des hölzernen Federviehs von der Stange.
Thomas Heise gehört dem Schützenverein Sprötze-Kakenstorf bereits seit 40 Jahren an. Er war schon bei den Kanonieren und spielte im Spielmannszug früher die große Trommel. In seiner aktuellen Funktion als Mitglied des Festausschusses hatte er mit dafür gesorgt, dass das Schützen- und Volksfest wieder ein voller Erfolg wurde. Wenn er sich nicht für den Verein engagiert, schraubt er gerne an seinem Ritscher-Trecker.
In seinem Königsjahr möchte die neue Majestät feiern und ebenso viel Spaß haben wie sein Vorgänger. „Wir werden das Ding rocken“, versprach Heise in seiner ersten Regierungsansprache.
• Weitere Ergebnisse: Jungschützenkönig: Fabian Meyer mit seinen Adjutanten Johanna Heinze, Sven Böttcher und Johannes Justa, Kinderkönig: Paul Steffen, Kinderkönigin: Fiona Labahn, Damenpokal: Wilma Christiansen, König der Ex-Könige: Wilfried Kröger.