Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Möbelscheunen schließen früher

(bim/nw). Das 20-jährige Bestehen "ihrer" Firma feiern die Mitarbeiter der Re-El GmbH am Freitag, 28. November. Daher schließen die Möbelscheunen in Buchholz, Winsen, Salzhausen und Tostedt sowie die Annahmestelle für Elektro-Altgeräte in Buchholz-Vaensen am 28. November bereits um 13 Uhr.
Hintergrund: Die Re-El GmbH wurde 1994 vom Landkreis Harburg als sozial ausgerichteter Recyclingbetrieb für Elektroschrott gegründet. Ziel war es zum einen, Langzeitarbeitslosen den Einstieg in einen geregelten Arbeitsalltag zu ermöglichen, zum anderen Abfallvermeidung und Verwertung sowie Klima- und Umweltschutz zu fördern. Später übernahm die Re-El GmbH auch den Betrieb der Möbelscheunen des Landkreises. Inzwischen hat sich Re-El im Landkreis als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb etabliert, der mit E-Schrott-Recycling und als Sammelstelle für Elektro-Groß- und Kleingeräte sowie mit seinen vier Möbelscheunen eine Erfolgsgeschichte schreibt.