Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Musik, Kaffee und Klartext" - Informationen nur gegen Bezahlung?

bim. Tostedt. Die Töster Bürgerstiftung lädt für morgigen Sonntag, 27. April, ab 15 Uhr im Hotel "Zum Meierhof" zu "Musik, Kaffee und Klartext" ein. Dort sollen die drei Kandidaten fürs Tostedter Samtgemeinde-Bürgermeisteramt, Dirk Bostelmann (CDU), Reinhard Riepshoff (SPD) und Peter Dörsam (unabhängig) sich den Fragen der Bürger stellen. Außerdem spielt die "Horny Jazz Union".
Zudem kann jeder Besucher gegen eine kleine Spende den "Töster Wahltipp" abgeben und prognostizieren, welche prozentuale Wahlquote die einzelnen Knadidaten bei der Wahl am 25. Mai erreichen werden. Die "Wahltipper" mit der geringsten Abweichung zum tatsächlichen Wahlergebnis dürfen sich über Restaurantgutscheine freuen.
Einige Politik-Interessierte Bürger sind allerdings sauer, weil die Bürgerstiftung 8,50 Euro als Eintritt für die Veranstaltung verlangt. "Was soll das? Nur wer 8,50 Euro zahlt, darf an einer angeblichen Informationsveranstaltung teilnehmen. Wer keinen Kaffee, Kuchen oder Musik hören möchte, ist von der Veranstaltung ausgeschlossen, oder er zahlt 8,50 Euro für nichts", ärgert sich Peter Schweckendiek. "Liebe Bürgerstiftung in Tostedt. Ist das sozial?", fragt er.
Tamara Boos-Wagner von der Bürgerstiftung begründet das damit, dass die Töster Bürgerstiftung gemeinnützig ist und Gelder einwerben und nicht ausgeben soll.