Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Krippe eingeweiht

Die Kindergarten-Kinder, unterstützt von Kantorin Wiebke Corleis, begrüßten die Gäste mit einigen Liedern

Im Tostedter Johannes-Kindergarten "Im Stocken" wurde außerdem das zehnjährige Bestehen der Einrichtung gefeiert

bim. Tostedt. Großer Tag für die evangelische Johannes-Kindertagesstätte "Im Stocken" in Tostedt: Dort wurde nicht nur das zehnjährige Bestehen der Einrichtung, sondern auch die Einweihung der neuen Krippe gefeiert. Wenn davon natürlich die Kinder profitieren, standen diesmal die erwachsenen Redner im Mittelpunkt.
Mit einigen Liedern begrüßten die Kindergarten-Kids, unterstützt von Kantorin Wiebke Corleis und Kita-Leiterin Andrea Schultz, die zahlreichen Gäste im Kindergarten.
Dann ging es in den Krippen-Neubau, wo die Pastorin und religionspädagogische Betreuerin Maren Kujawa eine ansprechende Andacht hielt. In Anlehnung an den Psalm 139 erinnerte sie daran, dass Gott uns Menschen webt. Kinder, Eltern, Erzieher und Mitarbeiter der Krippe bräuchten die Zusammenarbeit mit und die Unterstützung vieler Menschen und von Gott. Ein Symbol dafür seien die Fäden, die die Besucher von den Mitarbeitern zuvor bekommen hatten. Alle Menschen seien anders "gewoben", aber zusammen ein Kunstwerk.
Aufeinander zu und miteinander knüpften die Gäste dann ein musikalisches "Friedensnetz", bevor Maren Kujawa den Kindern und ihren Betreuern wünschte, sie mögen jeden Tag neue Verbindungen knüpfen, und dass Gott ihre Einmaligkeit schütze.
Dass in der Einrichtung "Im Stocken" eine "erfolgreiche und liebevolle Arbeit" stattfinde, bescheinigte Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Bostelmann dem Team. Er konnte auch eine freudige Nachricht überbringen: Die mit einer Million Euro veranschlagten Baukosten für die Krippe wurden um 100.000 Euro unterschritten - trotz allgemein steigender Baukosten. Finanziert wurde die Krippe mit 624.000 Euro von der Samtgemeinde, 231.000 Euro vom Land und 45.000 Euro vom Landkreis.
Weitere gute Wünsche und Präsente überbrachten Roland Arndt vom Verband ev.-luth. Kitas im Kirchenkreis Hittfeld als Träger, Architekt Ingo Gottschalk und Bauleiter Hendrik Wahlers.
Kita-Leiterin Andrea Schultz bedankte sich abschließend für die gute Zusammenarbeit bei der Verwaltung sowie den Mitarbeitenden, Planer, Bauleiter und Handwerkern für ihren Einsatz.