Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nordmanntanne für die Staatskanzlei stammt vom Wenzendorfer Hof Oelkers

Ministerpräsident Stephan Weil (re.) und Waldbesitzer-Präsident Norbert Leben bei der Übergabe des Weihnachtsbaums an die Staatskanzlei (Foto: Niedersächsische Staatskanzlei)
bim. Wenzendorf/Hannover. Der Weihnachtsbaum für die Staatskanzlei in Hannover, die traditionell in der Adventszeit vom Waldbesitzerverband Niedersachsen übergeben wird, stammt diesmal aus dem Landkreis Harburg. Die fast fünf Meter hohe Nordmanntanne kommt vom Wenzendorfer Hof Oelkers. Überreicht wurde sie jetzt von Wadbesitzerverband-Präsident Norbert Leben an Ministerpräsident Stephan Weil. Geschmückt wurde die Tanne zuvor von Mitarbeitern der Staatskanzlei.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde machte Norbert Leben auf einige für die Privatwald drängende Themen, wie zum Beispiel die Beiträge zu den Wasser- und Bodenverbänden, aufmerksam.
Wie in jedem Jahr bringt der Waldbesitzerverband auch eine Holzskulptur als Gastgeschenk in die Staatskanzlei mit. Dieses Jahr überreichte Norbert Leben als Erinnerung an den Arbeitseinsatz des Ministerpräsidenten im niedersächsischen Privatwald einen mit der Motorsäge geschnitzten Forwarder (Rückezug). Ministerpräsident Weil dankte dem Waldbesitzerverband im Namen der Staatskanzlei für den von Jahr zu Jahr schöner werdenden Weihnachtsbaum.