Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Otters Kinder spenden für die Kinder der Töster Tafel

Peter Johannsen und Antje Müller auf der blauen Bank inmitten der Krippen- und Kindergartenkinder
bim. Otter. Die 75 Krippen- und Kita-Kinder des Kindergartens Otter überreichten jetzt eine Spende in Höhe von 400 Euro in einem großen rosafarbenen Sparschwein an Peter Johannsen, Geschäftsführer des Altenheims und Diakoniestation zu Tostedt, sowie Antje Müller, Leiterin der Töster Tafel. Von dem Geld, das die Kleinen u.a. bei einem selbst organisierten Flohmarkt anlässlich des Weltkindertages erwirtschafteten, soll bedürftigen Kindern der Besuch des Puppenspiels „Dornröschen“ des Hermannshoftheaters in der Diakonie ermöglicht werden.
Für den Flohmarkt hatten die Krippen- und Kita-Kinder eigenes Spielzeug gespendet. Außerdem räumten sie den Dachboden ihrer Einrichtung auf, auf dem weitere „Schätze“ lagerten. Das alles verkauften sie an Grundschüler und Bürger aus dem Dorf.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 180 Euro wurden beim Flohmarkt eingenommen. 140 Euro spendeten zwei ehemalige Kindergarteneltern und ein Großelternpaar, 80 Euro stiftete die Irene und Friedrich-Vorwerk-Stiftung. Auch verzichtete das Hermannshoftheater auf einen Teil seiner Gage.
Das Thema Armut ist für Kinder etwas nicht Greifbares. Kindgerecht erläuterte Peter Johannsen, dass bedürftige Menschen sich bei der Töster Tafel kostenlos Lebensmittel abholen können. „Auch in Deutschland gibt es Kinder, die nicht genug zu essen haben“, so Kindergartenleiterin Gabriele Schwenke. Sie und ihre Kollegen möchten die Mädchen und Jungen der Kita Otter für das Thema, das immer noch häufig tabu bzw. scham-besetzt ist, sensibilisieren und deutlich machen, dass es Gleichaltrige gibt, deren Eltern nicht viel Geld haben.

Spielzeugspenden für Kinder bedürftiger Eltern

Um den Kindern der Bedürftigen der Töster Tafel eine Freude zu bereiten, sammelt der Herbergsverein Tostedt gut erhaltenes Spielzeug und (zuvor gereinigte) Plüschtiere. Angenommen werden die Spenden bis zum 23. November werktags im Büro, Bremer Straße 37, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr.
Die Ausgabe der Spielsachen erfolgt am Freitag, 25. November, von 11 bis 15 Uhr.