Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Paar aus Hessen feiert diamantene Hochzeit in Tostedt

Ein sympathisches Paar: Erika und Wolfgang Neuhaus
bim. Tostedt. „Damit wir heiraten durften, musste mein Vater für 27 D-Mark eine Genehmigung einholen, weil ich noch nicht großjährig war“, erinnert sich Wolfgang Neuhaus (79). Denn er war 19 Jahre jung, als er seine Erika (77) vor den Altar führte - und zwar am Nikolaustag vor genau 60 Jahren. Das sympathische Paar hat die meisten seiner gemeinsamen Jahre im hessischen Korbach gelebt und zog erst vor drei Jahren nach Tostedt, um in der Nähe von Tochter Roswitha und Schwiegersohn Ulrich sowie bei den zwei Enkeln und drei Ur-Enkeln zu sein. Im engsten Familienkreis feiern sie nun ihre diamantene Hochzeit.
Erika und Wolfgang Neuhaus stammen beide aus Witten an der Ruhr. Dort lernten sich die beiden auch kennen.
1958 kam Tochter Roswitha zur Welt, die seit dem Jahr 1995 „Rosis Eisdiele“ in der Freudenthalstraße in Tostedt führt.
„In den letzten 30 Jahren bis zur Rente war ich Lagerleiter bei Coca Cola in Korbach“, berichtet Wolfgang Neuhaus. Auch Erika Neuhaus war dort sowie zuletzt in einer Möbelfabrikation beschäftigt.
Natürlich sei es nicht einfach gewesen, beim Umzug nach
Tostedt die Freundschaften aufzugeben. Schließlich waren beide mit weiteren Paaren in Korbach in einem Wanderverein und auch im Turnverein aktiv, Erika Neuhaus gehörte zudem einem Musikverein an und sang im Kirchenchor mit. „Dennoch haben wir den Umzug nicht bereut“, erklären Wolfgang und Erika Neuhaus. Während die beiden früher gerne Reisen auf die Kanaren, nach Kreta oder Andalusien unternahmen, erkunden sie jetzt die Nachbarlandkreise Lüneburg und Stade oder fahren an Ost- und Nordsee, gerne gemeinsam mit Tochter und Schwiegersohn.