Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Packende Renn-Szenen auf dem Acker

Aufheulende Motoren zur Eröffnung der Stoppelfeld-Rennsaison

gb. Wistedt. Jede Menge Partymucke dröhnte aus dem Boxen, und doch waren die aufheulenden Motoren erst die richtige Musik in den Ohren der Fans. In Wistedt ging es beim Auftakt der 29. Stoppelfeld-Rennsaison wieder richtig rund. 75 Teilnehmer lieferten sich in fünf Klassen packende Szenen, bei denen nicht immer alle Räder der flotten Flitzer auf dem Acker blieben.
„Wir sind wahnsinnig froh darüber, dass es heute nicht so heiß ist“, sagte Rennleiter Arne Steinert. Fahrer und Motoren unterzogen sich bei dem von der Landjugend Wistedt ausgerichteten Event einer besonderen Bewährungsprobe. Durch die neue Einteilung der Startklassen und der damit verbundenen Anhebung der Kubikmeterleistungen kam es nicht nur für neue, sondern auch für die umgebauten Fahrzeuge zu einem „Stapellauf“, was sich glücklicherweise als unproblematisch erweisen sollte.

Dies sind die Erstplatzierten:

Klasse A: 1. Dennis Schlegel , Team Königsmoor; 2. Thorbjörn Gastinger, Team Königsmoor; 3. Olaf Laboga, ACT Tostedt-Asendorf
Klasse B: 1. Alexander Pavlovic, Team Königsmoor; 2. Klaus Holsten, Team Königsmoor; 3. Lars Westphal, WFC Racing
Klasse C: 1. Torben Meyer, Team 195; 2. Towje Gastinger, Team Königsmoor; 3. Fritjof Schulz, Team Valvoline
Klasse O: 1. Oliver Scholz, Silberpfeile.com; 2. Lars Neidhardt, Team Trelde; 3. Jörg Hartfiel, ACT Tostedt-Asendorf
Klasse S: 1. Stephan Kämpfer, SRC Dibbersen; 2. Timo Sachse, TS Racing; 3. Andrea Berg, Team 233

Das nächste Stoppelfeldrennen findet am Samstag, 17. August, in Dibbersen statt. Gestartet wird ab 9 Uhr, die Anfahrt ist beschildert.