Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Paso Peruano - bald gibt es Nachwuchs

Kristina Hack mit Paso Peruano-Stute Zingara
bim. Tostedt. Von dieser Pferderasse werden nur ca. 800 Tiere in Europa gehalten: Paso Peruanos. Das Besondere an dieser südamerikanischen Pferderasse: Sie wurden auf einen erschütterungsfreien Gang gezüchtet, was das Reiten besonders bequem und rückenschonend macht. Zwei, die diese edlen Pferde halten und züchten, sind Kristina Hack und Matthias Warnke aus Handeloh. 2015 sollen ein Paso Peruano- und ein Paso Iberoamericano-Fohlen das Licht der Welt erblicken.
"Der Paso Peruano wurde als Dreigänger gezüchtet - Schritt, Pasollano (Tölt) und Galopp", erläutert Kristina Hack. Außerdem werde von einem Paso Peruano "Brio" (zu Deutsch: gebändigtes Feuer) erwartet, also Intelligenz, Sensibilität, Feinfühligkeit, Freundlichkeit, Stolz und Temperament. Urprünglich stammen die aus iberischen Pferderassen gezüchteten Paso Peruanos, die die Spanier mit nach Südamerika brachten, aus Peru. Dort werden sie seit 1534 gezüchtet. Nach Europa wurden sie erstmals 1973 importiert.
"Was mich an Paso Peruanos fasziniert, ist ihr Wesen. Die Mischung aus Sanftmut, Eigenwille, Menschenbezogenheit und dem Streben. ihrem Menschen zu gefallen, sowie ihre schnelle Auffassungsgabe", schwärmt Kristina Hack. Sie möchte Paso Peruanos bekannter machen, die sich für Freizeit-, Wander- und Distanzreiter sowie für Reiter mit Rücken- und Knieproblemen eignen.
Im Mai soll Kristina Hacks und Matthias Warnkes Stute "Zingara" vom Hengst "Valentino AG" gedeckt werden. Auch eine Deckung von ihrer Stute "Tacama" ist geplant, um ein Paso Iberoamericano-Fohlen zu erhalten. "Die 'Paso Iberos' werden aus Paarungen zwischen Lusitano oder Pura Raza Espanola und Paso Peruano, Paso Finos oder Mangalarga Marchardor", so Kristina Hack. Sie sind exklusive Freizeit- und Sportpferde und Tölter mit Dressurtalent.