Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Räume in der Tostedter Hauptschule saniert und neu ausgestattet

Schüler der AG Werken, Lehrer und Vertreter des Landkreises Harburg freuen sich über den gut ausgestatteten Werkraum (Foto: Landkreis Harburg)
bim. Tostedt. Berufsorientiertes Lernen und Inklusion haben in der Schule am Düvelshöpen, der Tostedter Hauptschule, einen hohen Stellenwert. Der Landkreis Harburg sorgt dafür, dass die dafür erforderlichen Fachräume zur Verfügung stehen. In den vergangenen Schulferien hatte der Betrieb Gebäudewirtschaft den Werkraum, die Lernküche mit angrenzendem Speise- und Theorieraum, einen Klassenraum sowie zwei Gruppenräume mit Bücherei in dem 1980 fertiggestellten Schulgebäude erneuert. "Die Schüler haben das alte Mobiliar mit Sorgfalt behandelt. Trotzdem wurde eine Erneuerung jetzt notwendig, um zeitgemäßen Standards gerecht zu werden", so Jörn Petersen, Leiter des Betriebs Gebäudewirtschaft beim Landkreis Harburg.
"Wir freuen uns, dass wir durch die Sanierung jetzt auf moderne und hochwertige Arbeitsvoraussetzungen zurückgreifen können. Das sorgt auch bei den Schülerinnen und Schülern für ein positives Lernklima", so die kommissarische Schulleiterin Anja Scheele. Susanne Löwe, Fachbereichsleiterin Hauswirtschaft, und Hans-Wilhelm Wilkens, Fachbereichsleiter Werken und Technik, freuen sich gemeinsam mit ihren Schülern auf den Unterricht in den sanierten Räumen.
In die Modernisierung sind insgesamt rund 290.000 Euro geflossen. In den Räumen wurden jeweils Böden, Decken, Wände, Möbel und Beleuchtung erneuert. Die Sanierung des Werkraumes schlägt mit 70.000 Euro zu Buche. Die Kosten für die Lernküche mit Speise- und Theorieraum betragen 180.000 Euro. Hier wurde zusätzlich in die Küchenausstattung sowie in den Einbau einer Lüftungsanlage und eines Fettabscheiders investiert.
Die Sanierung des Klassenraumes und dessen Ausstattung mit W-Lan, Aktivboard und Präsentationsflächen kosteten 20.000 Euro. Zwei Gruppenräume mit Bücherei wurden für 20.000 Euro saniert.
"Unsere Aufgabe ist es, ein gutes Umfeld für den Unterricht zur Verfügung zu stellen", betont Jörn Petersen. "Dabei achten wir auf Qualität und Funktionalität der Ausstattung und stimmen uns mit den Schulleitungen über fachliche Erfordernisse ab."