Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Riesen"-Hochburg in Heidenau

Mit einem seiner Sieger-Kaninchen: Vereinsmeister Bernd Wannöffel mit einem Deutschen Riesen (Foto: oh)
bim. Heidenau. Bei der 42. Kaninchenausstellung des Kaninchenzuchtvereins Heidenau hatten wieder einmal - zum siebten Mal in Folge - die "Deutschen Riesen" die "Mümmel-Nasen" vorn. Zum wiederholten Male wurde mit diesen Langohren Bernd Wannöffel Vereinsmeister und auch für die beste Häsin und die beste Gesamtleistung ausgezeichnet.
Vizemeister wurde Jürgen Dettmer (Deutsche Riesen), gefolgt von Heiner Veit (Loh havannafarbig), der auch Vizejungtiermeister wurde. Weitere Ergebnisse: Jungtiermeister und beste Häsin Jungtier: Karl Röhrs (Alaska), bester Rammler: Helmut Hastedt (Hermelin Blauaugen), bester Rammler Jungtiere: Stephanie Matthies (Sachsengold), Vereinsmeister Jugend und beste Rammler: Karla Heidrich (Zwergwidder weiß), beste Häsin: Zuchtgemeinschaft Oelkers/Heidrich.
An der Ausstellung im Schützenhaus nahmen 23 Aussteller mit 218 Kaninchen aus 21 Rassen teil.
Derzeit hat der Verein 26 erwachsene und vier jugendliche Mitglieder. "Diese Zahl hat sich in den vergangenen Jahren recht konstant gehalten, während andere Kaninchenzuchtvereine aus der Nachbarschaft einen regelrechten Mitgliederschwund verzeichnen", so Pressewart Karl Röhrs.