Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schräge Lesung war ein Erfolg

Peter Hansen von der Bürgerstiftung (li.) mit Ulrich Pleitgen (Foto: oh)

Benefizlesung von Ulrich Pleitgen brachte rund 1.000 Euro für die Töster Bürgerstiftung

bim/nw. Tostedt. Die 195 Zuschauer, die ein Ticket für die Lesung mit Ulrich Pleitgen in Tostedt ergattert hatten, kamen auf ihre Kosten: Bei seinen lustigen und skurrilen Weihnachtsgeschichten bog sich das Publikum förmlich vor Lachen. Und der Schauspieler erfüllte mit seinem gekonnten Vortrag einen guten Zweck. Denn der Erlös der Veranstaltung in Höhe von 1.000 Euro kommt der "Töster Bürgerstiftung" zugute.
Schräg war die Darbietung noch in anderer Hinsicht: Der Schauspieler fegte ungewollt, aber souverän einen Notenständer von der Bühne. Im Saal wurden bereits Wetten abgeschlossen, ob die Wohnzimmerlampe auf der Bühne auch noch den Abgang macht, da sie bei Pleitgens unterstreichenden Gesten bedrohlich wackelte. Er entschuldigte sich brav bei der Lampe, da sie - die Lampe - ein weibliches Wesen sei und man die holde Weiblichkeit ja nicht ungefragt berühren darf.
Für die musikalische Umrahmung sorgten der Saxophonist Peter Garras, bekannt durch die "Horny Jazz Union", mit jazzigen Weihnachtsliedern und die 17-jährigen Zwillinge Jakob und Niklas Wienecke mit Keyboard und Saxophon, die Modern-Jazz vom Feinsten spielten.