Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenverein ist noch enger zusammen gerückt

Das Vizekönigspaar Stefan, „der Ausdauernde“, und Marlis Bostelmann freuen sich auf zahlreiche Mitfeiernde beim Schützenfest
 
Die Vizekönigscrew (v. li.): Christine Bostelmann, Jan Martin Heiden. Marlis und Stefan, „der Ausdauernde“, Bostelmann, Sabrina Beidatsch, Jan Hendrik Preuß, Yvonne Vieregge und Jörn Vieregge
bim. Todtglüsingen. „Wir haben uns über die stets gute Unterstützung sehr gefreut und wissen jetzt, wieviel Spaß ein Königsjahr macht“, sagt Stefan, „der Ausdauernde“, Bostelmann (34). In Ermangelung eines Königs haben der Industriemechaniker und seine Crew - Königin Marlis Bostelmann sowie die Adjutantenpaare Christine Bostelmann und Jan Martin Heiden, Sabrina Beidatsch und Jan Hendrik Preuß sowie Jörn und Yvonne Vieregge -,unterstützt vom Vorstand, den Todtglüsinger Schützenverein würdig repräsentiert und alle umliegenden Schützenvereine besucht.
Wegen des fehlenden Königs sei der Verein sogar noch weiter zusammengerückt. „Die Kameradschaft wurde gestärkt“, so Präsident Heiner Bostelmann. Viele Helfer hätten zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen.
Seinen Beinamen verdankt Stefan Bostelmann, Schwiegersohn des Präsidenten, der Tatsache, dass er im vergangenen Jahr mit viel Ausdauer um den Vizekönigstitel kämpfte.
Das Tostedter Schützenfest gefiel seiner Majestät - neben dem eigenen - am besten. „Denn da habe ich montags meinen Geburtstag gefeiert“, erzählt Stefan Bostelmann. Weitere Highlights waren der Silvester- und Kreiskönigsball in Tostedt sowie der eigene Frühlings- und Königsball im März im Hotel Wiechern.
Große Unterstützung erfuhr die Vizekönigscrew auch vom Spielmannszug, in dem Marlis Bostelmann die Querflöte spielt. Wegen ihrer Repräsentationspflichten mussten die Spielleute manches Mal auf sie verzichten.
„Mit unserer Mannschaft und dem Spielmannszug haben wir Pfingsten einen Bus gechartert und sind nach Lenzen bei Dannenberg gefahren, um unseren guten Kameraden Jörn, ‚Büffel‘, Grabau, zu besuchen“, so Stefan Bostelmann. Jörn Grabau ist sowohl im Schützenverein Todtglüsingen als auch im Schützenverein Lenzen Mitglied.
Nach ihrem gelungenen Vizekönigsjahr freuen sich nun alle auf das bevorstehende Schützenfest und darauf, dass es wieder einen „echten“ König gibt.

Das Programm des Schützenfestes

Freitag, 21. Juni
18 Uhr:
Platzkonzert am Schießstand
19 Uhr: Antreten beim Vereinswirt, Gedenkfeier am Ehrenmal, anschl. Königsabend
22.30 Uhr: Großer Zapfenstreich.
Samstag, 22. Juni
12.30 Uhr:
Antreten beim Vereinswirt, Abholen des Vizekönigs und Marsch durch den Ort
14 Uhr: Kronprinzenschießen, anschl. Königsschießen
21.30 Uhr: Disco-Abend mit DJ Jan
Sonntag, 23. Juni
9.30 Uhr:
Orden-Schießen
11 Uhr: „Katerfrühstück“ beim Vereinswirt
13 Uhr: Antreten mit den Kindern beim Vereinswirt, Abholen des Kinderkönigspaares
14.30 Uhr: Beginn des Schießens, Orden-Schießen, Vizekönigsschießen
15 Uhr: Kinderschützenfest, Kaffeetafel auf dem Saal
17 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares
20 Uhr: Proklamation des Vizekönigs und Königs der Könige, anschl. Tanzabend mit den „Soetis“.
Montag, 24. Juni
8 Uhr:
Wecken durch den Spielmannszug
11 Uhr: Antreten bei der Bostelmann KG zum Heidemanöver, für das sich der Festausschuss „Spiele ohne Grenzen“ ausdenkt
15 Uhr: Beginn des Schießens, Orden-Schießen und Königsschießen
19.30 Uhr: Antreten beim Vereinswirt, Proklamation des Schützenkönigs, anschl. Festball mit den „Soetis“.