Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schulhof der Grundschule Tostedt ist jetzt schön begrünt

Das Außengelände wurde in Gemeinschaftsarbeit durch Kollegium, Schüler und Eltern bepflanzt. (Foto: Samtgemeinde Tostedt)
bim. Tostdt.Mit sieben Apfelbäumen verschiedener Sorten sowie 481 Heckenpflanzen, Sträuchern und Stauden, zur Verfügung gestellt von der Fielmann-Stiftung, haben Kollegium, Schüler und Eltern gemeinschaftlich kürzlich den Schulhof der Grundschule Tostedt bepflanzt. Den ersten Spatenstich nahmen Schulleiterin Susanne Gras, Schulvereinsorsitzende Laura Luttmer-Nanz und Matthias Both, Leiter der Fielmann-Niederlassung Buchholz, Matthias Both, vor.
Die Grundschule Tostedt befand sich lange in einem Ausnahmezustand. Zwischen den Jahren 2011 und 2015 wurde die Schule abgerissen und neu errichtet. Mit Fertigstellung des ersten Bauabschnitts 2012 wurde ein Teil des Schulhofs gestaltet, der hauptsächlich aus Spielgeräten besteht, aber für die über 250 Schüler zu wenig Bewegungsfläche und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Mit dem Beginn des dritten und
letzten Bauabschnitts in diesem Frühjahr wird nun die Gestaltung eines bisher brach liegenden Teils in Angriff genommen.
Der Schulhof soll zukünftig die Schüler auf vielfältige Art und Weise motorisch und sensorisch anregen. Dazu gehört auch eine Umgebung, reich an Bäumen, Sträuchern, Stauden und Gräsern, die den Schülern Natur und deren Schutz und Erhalt zum Greifen nahebringt.
Die Gesamtfläche beträgt nach der für den Augst geplanten Fertigstellung ca. 6.500 Quadratmeter und hat dann insgesamt rund 116.000 Euro gekostet, so Stefan Walnsch von der Samtgemeinde Tostedt.