Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schullandheim Estetal erhält 2.000 Euro für Tipis

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks (v. li.): Silke und Robert Krakow, Joerg Gehrigk, stv. Haspa-Filialleiter, sowie Michael Scharrer, Bernd Willhöft und Anke Lange vom Trägerverein
bim. Kakenstorf. Inmitten der Natur lernen oder toben - diese Möglichkeit bietet das Schullandheim Estetal in Kakenstorf seinen Gästen. Gut ausgelastet ist seit Monaten der von der AG Schullandheime in Eigenregie angelegte Klettergarten. Ein weiteres Highlight wird demnächst das Indianerdorf sein. Für die Anschaffung der dafür erforderlichen Tipis überreichte Joerg Gehrigk, stv. Filialleiter der Haspa, jetzt eine 2.000-Euro-Spende der Peter-Mählmann-Stiftung.
Gehrigk zeigte sich beeindruckt von dem Schullandheim, das er so tief im Wald nicht vermutet hatte. "Wir sind eine verbotsfreie Zone. Die Kinder können hier überall hin, in Begleitung von Erwachsenen auch an die Este", so Leiter Robert Krakow. "Und sie dürfen hier auch mal laut sein", ergänzte Silke Krakow.
In dem Schullandheim als außerschulischem Lernort könnten Schülern und Kindergruppen unterschiedliche Kompetenzen vermittelt werden. Über die Erlebnispädagogik und den damit verbundenen Team-Gedanken werde das Sozialverhalten gefördert, so Rechnungsführer Michael Scharrer, der sich im Namen des Trägervereins herzlich für die Spende bedankte. Mit der Unterstützung für die Anschaffung der Tipis könne das geplante Indianerprojekt realisiert werden, bei dem spielerische Angebote zur Förderung der Kreativität mit Basteln von Indianerschmuck verbunden werden sollen.

Über die Stiftung

Die Peter-Mählmann-Stiftung der Haspa unterstützt Kindergärten, Schulen, Sportvereine und andere gemeinnützige Institutionen. "Mit den Spenden möchten wir gezielt Geld für kleinere investive Maßnahmen bereitstellen", so Joerg Gehrig.
Als sich Peter Mählmann (1923 - 2010), der langjährige Vorstandssprecher und Verwaltungsratsvorsitzende der Hamburger Sparkasse 1997 in den Ruhestand verabschiedete, gründete die Haspa ihm zu Ehren die gleichnamige Stiftung. Sie verfügt derzeit über ein Stiftungskapital von rund drei Millionen Euro und ist ein wichtiger Teil des vilfältigen gesellschaftlichen Engagements der Haspa in Hamburg und Umgebung.
Weitere Informationen git es unter www.gut-fuer-hamburg.de.