Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sogar Barack Obama gratulierte - Die Tostedterin Marie Hinrichs feierte in Kalifornien ihren 100. Geburtstag

Marie Emma Hinrichs mit ihrem Neffen Horst Emme und dessen Frau Angelika sowie deren Töchtern Jessica (28, li.) und Verena (20) (Foto: oh)
bim. Tostedt. Eine Geburtstagskarte aus dem Weißen Haus, unterschrieben von US-Präsident Barack Obama und seiner Gattin Michelle, und eine amerikanische Flagge, die ihr zu Ehren am Capitol gehisst wurde - als die gebürtige Tostedterin Marie Emma Hinrichs, geb. Vagts, jetzt im kalifornischen Vista ihren 100. Geburtstag im Kreise ihrer Liebsten feierte, wurde das in jeder Hinsicht zu einem besonderen Ereignis. Auch Tostedts Gemeindedirektor Dirk Bostelmann ließ es sich nicht nehmen, alles Gute zu wünschen.
Der 100. Geburtstag von Marie Hinrichs wurde zum großen Familientreffen. Die Gäste kamen aus Montana, Florida, Texas und Utah. Ihr Neffe Horst Emme (53), seine Frau Angelika (57) und die Töchter Jessica (28) und Verena (20) nahmen den Weg über den großen Teich auf sich, begleitet von Joachim Kleinert, einem Großneffen der Jubilarin, und Klaus Petruschat, einem Freund der Familie. Familie Emme und der Schwager der Jubilarin, Adolf Emme, wohnen in Tostedt in dem Haus am Quellner Weg, in dem Marie Hinrichs jahrzehntelang lebte und das ebenso alt ist wie das Geburtstagskind.
Marie Emma Hinrichs, geborene Vagts, wurde am 7. August 1914 auf einem Bauernhof in Tostedt geboren. 1951 wanderte sie mit ihrem Mann Rudolf († 1987) in die USA aus. In der heute rund 90.000 Einwohner zählenden Stadt Vista in Kalifornien kaufte das Paar eine Bäckerei, die "Dutch Bakery", die es bis 1969 führte. "Rudolf Hinrichs war Bäcker. Marie Hinrichs arbeitete in der Bäckerei mit und pflegte die Kundenkontakte", erzählt Horst Emme.
Die 100-Jährige hat zwei Töchter, fünf Enkel, sieben Urenkel und fünf Ururenkel. Der Stammbaum, den Horst Emmes Cousine Donna Tonne pflegt, und die dafür auch in einem "Sippenbuch des Kirchenspiels Mulsum im Kreis Stade" forschte, ist auf Papier inzwischen fünf Meter lang.
Die Seniorin ist in Vista für ihre Freundlichkeit bekannt, schenkte sie doch den Kindern gerne Kekse. Freude bereitet ihr neben der großen Familie ihr Grau-Papagei "Maxi", der ebenfalls Deutsch und Englisch spricht und genauso niest und hustet wie sein Frauchen.
Die frühere Bäckerei der Hinrichs ist heute ein mexikanisches Restaurant. An einer Hauswand in Vista erinnert aber noch ein Gemälde an die "Dutch Bakery" und ihre Inhaber.
Anlässlich ihres 100. Gebrtstages riefen der Bürgermeister und der Rat den 7. August zum "Marie Emma Hinrichs Day in the City of Vista" aus. Ein tolle Würdigung.