Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sozialwerk Tostedt sammelt für Taifunopfer

Unvorstellbare Zerstörung: So sieht es auf den Philippinen nach dem verheerenden Taifun aus (Foto: oh)
bim. Tostedt. Das Sozialwerk Tostedt schließt sich den zahlreichen Spendensammlungen für die Taifunopfer auf den Philippinen an. Nach dem verheerenden Taifun Haiyan sind rund vier Millionen Menschen obdachlos. Trotz der bereits großen Spendenbereitschaft wird dort weitere Hilfe benötigt.
Das Sozialwerk hält Kontakt zu Felix Dexel, der als Missionar zwölf Jahre lang mit seiner Familie auf den Philippinen gelebt hat und dort weiterhin mit vielen Menschen freundschaftlich verbunden ist. Er möchte die Nicht-Regierungs-Organisationen vor Ort unterstützen. Diese hätten bei der Verteilung von Lebensmitteln, beim Bauen von Notunterkünften und beim Wiederaufbau von Häusern geholfen. Um die vielen Obdachlosen zu befähigen, selbst schnell aus den Trümmern wieder etwas zu bauen, würden dringend Kettensägen, Sägen, Hämmer, Nägel, Stemmeisen und Wellblech gebraucht. "Zusammen mit meinem philippinischen Freund Jeffrey Carado, der mit seiner Familie in Itzehoe wohnt, wollen wir den Wiederaufbau und die Verwendung der gespendeten Mittel begleiten", so Dexel.
Wer helfen möchte, das Spendenkonto:
Sozialwerk Tostedt e.V., Sparkasse Harburg-Buxtehude, Konto: 600 12 83, BLZ: 207 500 00, Stichwort: Haiyanhilfe