Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Straße "Am Bahnhof" in Tostedt wegen EWE-Breitband-Ausbau halbseitig gesperrt

bim. Tostedt. In Tostedt in der Straße "Am Bahnhof" laufen jetzt die Tiefbauarbeiten von EWE NETZ auf Hochtouren. Bis voraussichtlich Mitte September bleibt die Straße deshalb halbseitig für den Straßenverkehr gesperrt.
EWE NETZ baut sein Lichtwellenleiternetz (LWL) in Tostedt aus und saniert zugleich Mittelspannungskabel in diesem Bauabschnitt. Im Verlauf der Kabelstrecke müssen dafür auch die Bahngleise der ICE-Strecke Bremen-Hamburg gekreuzt werden.
Erstmals setzt EWE NETZ dabei eine beim Tunnelbau im Gebirge gebräuchliche Technik - das Mikrotunnelverfahren - ein. Bei diesem sehr genau steuerbaren Verfahren ist der Bohrkopf direkt mit dem Vortriebsrohr gekoppelt, das das herausgeschnittene Erdreich über Hydraulikpumpen an die Erdoberfläche transportiert. So entsteht in fünf Metern Tiefe ein Kreuzungsbauwerk auf einer Länge von 44 Metern für mehrere Strom- und Lichtwellenleiterkabel.
Wie berichtet, investiert EWE NETZ in den Ausbau des LWL-Netzes rund eine halbe Million Euro und baut bis 2016 knapp 30 neue Kabelverzweiger in der Samtgemeinde auf. Diese Kabelverzweiger sind Knotenpunkte im Telekommunikationsnetz und versorgen künftig ca. 3.260 Haushalte mit schnellem Internet.