Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedter berät die Landwirte der Region

Die Verdienste von Ernst-August Stinshoff (vorne Mitte, mit Frau Andrea) wurden vom Vorstand der Landwirtschaftlichen Unternehmenberatung Harburg gewürdigt (v. li.): Anja Bruns, Vorsitzender Carsten Wentzien, sein Stellvertreter Cord-Hermann Albers, Berater Marco Bruns, die stv. Vorsitzenden Johann Fehlhaber und Carsten Heitmann, Birgit Meyer und die stv. Vorsitzenden Andreas Masuth und Klaus Stöver
 
Ernst-August und Andrea Stinshoff

Ernst-August Stinshoff engagiert sich seit 30 Jahren in der Landwirtschaftlichen Unternehmensberatung Harburg

bim. Tostedt. Fragen zu Äckern, zum Bau von Ställen oder zur Finanzierung landwirtschaftlicher Vorhaben - Ernst-August Stinshoff (58) aus Tostedt ist für die Landwirte im Landkreis Harburg seit drei Jahrzehnten als Berater ein Ansprechpartner für Anliegen von Betriebswirtschaft bis Landtechnik. Seine Verdienste wurden jüngst im Rahmen einer Feierstunde vom Vorstand der "Landwirtschaftlichen Unternehmensberatung" gewürdigt.
Als Nachkomme deutscher Auswanderer wurde Ernst-August Stinshoff in Blumenau/Brasilien geboren. "Mein Vater wollte, dass ich etwas Betriebswirtschaftliches mache und seine Textilfabrik übernehme. Aber ich wollte in Deutschland Landwirtschaft studieren und in Brasilien Farmer werden", erzählt Stinshoff. Im Alter von 17 Jahren kam er daher nach Deutschland und machte sein Abitur, um dann in Witzenhausen, an der Gesamthochschule Kassel, Internationale Agrarwirtschaft zu studieren. Dort lernte er seine Frau Andrea kennen - und blieb in Deutschland.
Am 1. April 1983 begann Ernst-August Stinshoff seine Tätigkeit beim Beratungsring Tostedt, nachdem er zuvor die Inspektorenlaufbahn bei der Landwirtschaftskammer Hannover eingeschlagen hatte. Der damalige Vorsitzende Wolfgang Heymann schenkte ihm sein Vertrauen. Zu der Zeit hatte der Beratungsring einen Mitgliederstamm von ca. 60 Betrieben. Das verlangte ein hohes Maß an Engagement vom neuen Berater Ernst-August Stinshoff und seiner Ehefrau Andrea, die als Agraringenieurin mit agierte, um den Fortbestand und den Aufbau des Ringes voranzutreiben.
Bevor der Beratungsring Tostedt 2001 mit den Ringen Winsen und Hollenstedt zur Landwirtschaftlichen Unternehmensberatung Harburg fusionierte, gehörten ihm 93 Mitgliedsbetriebe an. Die meisten dieser Betriebe werden seit Stinshoffs Beraterdiensten in der zweiten und zum Teil schon in der dritten Generation bewirtschaftet.
Mit seinem Kollegen Marco Bruns hat Dipl.-Ing. agr. Ernst-August Stinshoff mit viel Einsatz Ideen verwirklicht, ohne das Altbewährte über den Haufen zu werfen.
Neben seiner Tätigkeit für die "Landwirtschaftliche Unternehmensberatung Harburg" war Ernst-August Stinshoff bis 2012 Mitglied der Gehilfen- und Meisterprüfungskommission der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
Seine Freizeit verbringt er gern zusammen mit seiner Frau Andrea im eigenen Garten, um diesen immer wieder neu zu gestalten. Außerdem reisen sie seit vielen Jahren regelmäßig nach Schweden, das ihnen zur zweiten Heimat geworden ist. "Als die Kinder noch zu Hause waren, sind wir jeden Tag mit ihnen zum Reiten gegangen", so Stinshoff. Inzwischen sind Johan-Erik (33), Anna-Caroline (30) und Helena-Luisa (28) erwachsen. Auf sie ist Ernst-August Stinshoff ebenso stolz wie auf seine drei Enkelkinder.
• Die "Landwirtschaftliche Unternehmensberatung Harburg" betreut heute 230 Mitgliedsbetriebe. Sie ist durch ihre Vorgänger-Organisation seit 1921 als Dienstleister für die Landwirtschaft im Landkreis Harburg tätig. Ihre Aufgabe ist es, Mitgliedsbetriebe betriebswirtschaftlich und produktionstechnisch zu beraten. Das geographische Beratungsgebiet ist der Landkreis Harburg mit angrenzenden Ortschaften in den Landkreisen Lüneburg und Stade.