Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedter feierten gemeinsam mit den Flüchtlingen

Gemeinsam wurden Lieder in mehreren Sprachen angestimmt (Foto: Hans-Jürgen Küsel)
bim/nw. Tostedt. Damit die Asylbewerber fernab ihrer Heimat ein paar schöne Stunden verbringen konnten, lud die Flüchtlingshilfe Tostedt am zweiten Weihnachtstag zu einer Feier unter dem Motto „Joy to the world“ ins Gemeindehaus im Himmelsweg ein. Unterstützt wurde das Fest von der Johanneskirchengemeinde, der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde und dem Christuszentrum Tostedt (CCT).
Das Fest war von vielen Engagierten in mehreren Arbeitsgruppen vorbereitet worden. Dank großzügiger Spenden der Irene- und Friedrich Vorwerk-Stiftung und dem DRK-Kaufhaus „Fundus“ konnten kleine Geschenke für die Flüchtlinge besorgt und alle zu einem Essen eingeladen werden. Neben Gulasch, Reis, Kartoffeln und Salat gab es auch 200 Frühlingsrollen, gestiftet von Hoang Pham Cong von den Tostedter Vietnamesen.
Anschließend wurde gemeinsam gesungen: auf Deutsch „Oh Tannebaum“ und "Stille Nacht" in drei Sprachen. Auch weihnachtlicher Hip-Hop durfte nicht fehlen, schließlich sind viele Flüchtlinge im sogenannten „Twenalter“. Arabische Lieder und Gospelsongs rundeten das Programm ab.
Anja Kämpker, die das Fest federführend organisiert hatte, bedankte sich bei allen, die zum Gelingen beitrugen.