Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedter Grundschüler wurden zu Manegen-Stars

Nadine Thiel stimmt die Kinder auf ihren Auftritt ein (Foto: Samtgemeinde Tostedt / Marion Wenner)
bim/nw. Tostedt. Diese Projektwoche werden die 345 Schüler der Tostedter Grundschule an der Poststraße nicht so schnell vergessen: Sie hatten abwechselnd Unterricht in den Klassen und Projektunterricht von der Artisten-Familie Thiel auf dem Schulhof im Zirkuszelt oder davor.
Schulleiterin Susanne Gras hatte sich für das Projekt entschieden, weil sie dachte: „Das gönnen wir uns mal!“ Damit sollte noch mehr Enthusiasmus und Fröhlichkeit, aber auch Disziplin und Ehrgeiz auf den Schulhof gebracht werden als an sonstigen Schultagen. Getreu seinem Motto „Ein Kind ist kein Gefäß, das befüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will“ haben Rinaldo Thiel und seine Familie auf sehr herzliche und temperamentvolle Art die Leidenschaft der Jungen und Mädchen für die unterschiedlichsten Zirkusdarbietungen entfacht.
Mit ihrer Hilfe und ihrer manchmal auch beherzt zupackenden Unterstützung, etwa beim Reiten, hat jedes Kind zwei Nummern einstudiert. Auf dem Programm standen akrobatische Kunststücke, artistische Einlagen, lustige Clown-Nummern und die Dressur von Tauben und Laufenten. Ein Spielenachmittag am Mittwoch und dann am Freitag das große Finale mit zwei Galavorstellungen vor den Eltern haben diese tolle Projektwoche für die Schüler zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht und ihr Gemeinschaftsgefühl auf spielerische Weise gestärkt.