Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedter Hauptschüler erhielten wertvolle Tipps für die Berufswahl

Sonja Gerberding vom Heidehaus in Jesteburg zeigte Ann-Kathrin (li.) und Maria, wie der Blutdruck gemessen wird
bim. Tostedt. Möchte ich später einmal mit Menschen, Tieren, im Handel oder im Handwerk arbeiten? - Hilfestellung bei dieser Frage erhielten kürzlich die Achtklässler der Schule am Düvelshöpen in Tostedt. Im Rahmen der praktischen Berufsweltorientierung stellten zehn Unternehmen ihre Ausbildungsberufe vor.
Das Heidehaus Jesteburg verdeutlichte den Jugendlichen beispielsweise, dass in der Altenpflege für die Betreuung der Senioren auch soziale Kompetenzen gefordert sind.
Die Tierarztpraxis Niebergall aus Tostedt war mit dem Rüden Nino zu Gast, der sich geduldig von den Praxismitarbeiterinnen Anna Grube und Jaqueline Rath als „Patient“ untersuchen ließ.
Augenabstandsmessungen, die für die Einarbeitung von Brillengläsern erforderlich sind, zeigte „Augenwinkel Optik“.
Die Wartung einer Gas-Brennwertanlage konnte am Stand der Claus Goedecke GmbH aus Undeloh ausprobiert werden.
Gemüse und Kräuter an Aussehen und Geruch erkennen war die Herausforderung bei der Warenkunde von Köchin Frieda Bostelmann, Juniorchefin von Bostelmanns Hotel in Tostedt.
Und an der Schmiede von Jan Jürgens vom Metallbau Metermann aus Winsen konnten die Jugendlichen sich im Schmieden von Nägeln üben.
Weiterhin zu Gast waren die Kurt Klingspohn Spezialabbruchgesellschaft, der Ausbildungsverbund Lüneburg, Schornsteinfegermeister Thomas Hanfeld und Weigand Transporte.
Die praktische Berufsweltorientierung bot die Hauptschule in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle Berufsorientierung beim niedersächsischen Kultusministerium an. Diese bündelt seit 2011 die Angebote zur Berufsorientierung für allgemein bildende Schulen.