Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterstand für die "Töster Tafel"

Zahlreiche Gäste und die Ehrenamtlichen der "Töster Tafel" weihten den neuen Container und den Unterstand ein

Damit die Bedürftigen in würdigem Rahmen Lebensmittel erhalten

bim. Tostedt. Bereits acht Jahre gibt es die "Töster Tafel", die Lebensmittelausgabe für Bedürftige beim Herbergsverein Tostedt. Jetzt wurde dank Spenden ein weiterer Container aufgestellt und ein Unterstand geschaffen, damit die jeweils 50 bis 70 Menschen, die zweimal wöchentlich Waren abholen, nicht in der Kälte oder im Regen stehen müssen. Das hatten sich die ehrenamtlichen Helfer als würdigen Rahmen gewünscht.
25.000 Euro kosteten Container und Unterstand. 10.000 Euro steuerte die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung bei, je 5.000 Euro der Herbergsverein aus Spenden und das DRK-Kaufhaus "Fundus", 2.000 Euro die Sparkassen-Stiftung und 3.000 Euro die Samtgemeinde Tostedt.
Geschäftsführer Peter Johannsen und Reinhard Tolsdorf vom Vorstand des Herbergsvereins bedankten sich herzlich für die Unterstützung. Reinhard Tolsdorf freute sich außerdem, die Einweihung in der Adventszeit vorzunehmen. "Denn es geht um Erwartungen, dass in einer Welt mit viel Dunkelheit wie Obdachlosigkeit und Hunger das Licht scheint, dass wir selbst Licht sind und Licht verbreiten", so Tolsdorf.
Die Lebensmittelausgabe bei der "Töster Tafel" erfolgt dienstags ab 15 Uhr und freitags ab 11 Uhr.
Die "Töster Tafel" braucht weitere Ehrenamtliche, die sich als Fahrer sowie beim Sortieren der Lebensmittel oder in der Essensausgabe engagieren. Wer mitmachen will, meldet sich unter Tel. 0 41 82 - 2 00 91 73 bei Carola Junge.