Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verstümmelte Hunde dürfen vermittelt werden

Suchen ein neues Zuhause: "Buddy"
bim. Buchholz. Diese beiden Welpen haben in ihrem kurzen Leben schon viel ertragen müssen. Ihr Schicksal machte bundesweit Schlagzeilen und erschütterte unzählige Tierfreunde. Die Pitbulls „Buddy“ und „Terry“ wurden im Juli 2017 geboren. Die beiden hatten keinen einfachen Start und kein „normales“ Welpenleben mit Familienanschluss und allem, was dazu gehört. Wie berichtet, hatte man ihnen unfachmännisch und verbotener Weise die Ohren abgeschnitten. Außerdem lebten sie in einem Zwinger und hatten nur eine Hundehütte.
Die Hunde waren im Oktober in Maschen beschlagnahmt und gegen den Halter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Noch bevor die Behörde tätig wurde, hatten Tierschützer die Hunde in einer eigenmächtigen Aktion befreit.
Nun suchen die „Jungs“, die vorübergehend im Buchholzer Tierheim ihr Zuhause haben, erfahrene Hundehalter, die die nötige Zeit und die Geduld aufbringen, um ihnen ein erfülltes Hundeleben zu ermöglichen. Mit Artgenossen haben „Buddy“ und „Terry“ keinerlei Probleme, ebensowenig mit Katzen. Aufgrund ihrer ungestümen Art sollten Kinder für den Umgang mit den kleinen „Kraftpaketen“ schon größer und standfest sein. Allein bleiben können „Buddy“ und „Terry“ nicht, dafür wäre ein intensives Training erforderlich. Ebenso ist ein Besuch der Hundeschule unerlässlich, um den beiden jungen Rüden das Hunde-ABC beizubringen. Da sie in ihren ersten Lebensmonaten sehr wenige Umwelteinflüsse und Reize mitbekommen haben, müssen sie noch ordentlich an alltäglichen Situationen arbeiten. „Für die Pittbulls werden ausschließlich verlässliche und erfahrene Halter gesucht“, betont Tierheimleiterin Melanie Neumann.
• Wer die beiden liebenswerten Kraftpakete kennenlernen möchte, wendet sich an das Tierheim Buchholz unter Tel. 04181-32673. Besuchszeiten sind Montag, Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr, mittwochs ist keine Besuchszeit.