Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Werbekreis geht neue Wege beim Flohmarkt / Stände werden ab 2017 online gebucht

Ein letztes Mal kassierten Rudolf Kröger und Katja Kröger-Mollin (Mi.) in diesem Jahr persönlich ab
bim. Tostedt. Nach über 40 Jahren beendet der Werbekreis Tostedt eine Tradition des Töster Flohmarktes: Das Kassieren der freundlichen Helfer mit den roten Hüten ist Geschichte. Ab 2017 wird ein elektronisches Buchungssystem eingeführt. Durch das neue Buchungssystem müssten die Kassierer nicht mehr so viel Bargeld mit sich führen. "Sie können sich besser und mehr um die Aussteller und ihre Belange kümmern", sagt Heiko Best vom Werbekreis-Vorstand zu den Beweggründen der Umstellung.
Bisher mussten die jährlich rund 700 Anmeldungen von Hand zu erfasst und bearbeitet werden. Diese Arbeit hätten die Helfer immer gerne gemacht. Nun aber fordere das Finanzamt eine lückenlose Dokumentation über die Einnahmen, was mit reiner Handarbeit nicht mehr zu schaffen sei.
Und so funktioniert's: Die Standbeschicker reservieren ihre Standplätze künftig per Internet und erhalten auch per E-Mail eine Bestätigung. Die Gebühren werden vorab bei der Buchung fällig.
Es gibt bei einer Erneuerung immer sowohl positive als auch negative Rückmeldungen der Aussteller, aber im Großen und Ganzen überwiegen die positiven Rückmeldungen. Wir haben bereits jetzt ca. 100 E-Mail-Eintragungen für das neue Buchungssystem von den Ausstellern", berichtet Heiko Best.
Der Werbekreis rechne im ersten Jahr mit fünf bis sechs Prozent weniger Anmeldungen. "Das wird sich aber schnell regulieren bzw. erhöhen, da natürlich auch immer mehr jüngere Aussteller zum Töster Flohmarkt kommen, die das bargeldlose Bezahlsystem durch diverse Onlinehändler bereits kennen und als gut empfinden", so Best.
• Weitere aktuelle Informationen sind auf der Werbekreisseite zu finden unter www.werbekreis-tostedt.de unter "Aktionen" und "Flohmarkt".