Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zauberhafter Christkindlmarkt in Tostedt

Christine Buurman (li.) verkaufte Dina Matthies und Manfred Käsler ihren Lieblingsengel
bim. Tostedt. Adventsgestecke, Düfte sowie viele weihnachtliche Basteleien und Schnitzereien, dazu ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit großen und kleinen Künstlern - das wurde den Besuchern des Tostedter Christkindlmarktes in zauberhafter Adventsstimmung geboten. Insbesondere am Samstag zog es viele Familien auf den Platz.
"Wir hatten am Samstag eine tolle Resonanz", strahlte Ulrika Ihring aus Fintel. Sie verkaufte Wichtel und Weihnachtsmänner, die ihre 76-jährige Mutter bastelt. Sie kommt seit Jahren zum Christkindlmarkt und liebt die heimelige Atmosphäre, seit der Markt im historischen Ortskern veranstaltet wird.
Ausstellerin Christine Buurman aus Tostedt freute sich, dass der von ihr gebastelte Engel bei Dina Matthies und Manfred Käsler eine schönes, neues Zuhause findet.
Unda Weiland bot ihre selbstgenähten und gestrickten Puppenkleider an, die sie seit 20 Jahren anfertigt. "Viele Frauen kommen zu mir und sagen: 'Ich habe noch eine Puppe von früher. Die braucht ein neues Kleid'", erzählt Unda Weiland, die sowohl den antiken Schildkrötpuppen als auch den modernen Baby-Born-Puppen das Passende auf den Leib schneidert. Inspirieren lässt sie sich in den Kinderabteilungen großer Kaufhäuser und in Kinderboutiquen.
Nicht fehlen durfte der polnische Schnitzer Andrzej Sowinski, der traditionell seine kunstvollgefertigten Krippen und Figuren im Himmelsweg präsentierte.
Im Einsatz für den guten Zweck waren Tanja Brant und Gülges Müller vom Tostedter Jugendzentrum, die über den Wunschbaum des Familienservice-Büros informierten, mit dem Spendefreudige rund 100 bedürftigen Kindern zu Weihnachten einen Herzenswunsch erfüllen können. Außerdem bewirteten sie die Gäste mit Apfelpunsch.
Die Feuerwehr Tostedt hatte u.a. Glühwein im Angebot. Und auch an weiteren Buden und Ständen war mit Glühwein, Wurst und einigem mehr an das leibliche Wohl der Besucher gedacht.